Innerklinische Notarztfortbildung, 2017-2018

Reihe: Nofallmedizin von Praktikern für Praktiker

Zielgruppe: Ärzte des Klinikums Westmünsterland, verpflichtend für Notärzte des Marien-Hospitals
Borken, gilt als Arbeitszeit

Turnus: ca. alle 2 Monate

Kursaufbau: einstündige Theorie gefolgt von einstündiger Praxisphase „Hands on“

Fortbildungspunkte: 3 Punkte pro Veranstaltung

Ort und Termin: Seminarraum 1 im Facharztzentrum (Kellergeschoss)
jeweils dienstags ab 16:00 Uhr;
16:00 bis 16:45 Uhr Theorie, 16:45 – 17:00 Uhr Diskussion
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr Praxisteil

  1. 16.05.2017  Beatmung     Dr. Hösel und Dr. Fidorra, OÄ Anästhesie
    Theorie:         Indikationen und Praxis der Beatmung
    Praxis:            Intubationstrainer incl. alternativen Devices
    Übungen an den Respiratoren des Rettungsdienstes
  2. 11.07.2017  Reposition und Lagerung   Dr. Msalem, OA Unfallchirurgie
    Theorie:     Indikation und Technik der präospitalen Reposition und Schienung von Luxationen und Frakturen
    Praxis:        Übung am Model, Rettungsdienst-Material (Vakuum…)
  3. 12.09.2017  akutes Koronarsyndrom und notfallrelevante EKG-Veränderungen
    Dr. Bathe, OÄ Innere Medizin
    Theorie: ACS und notfallrelevante EKG-Veränderungen
    Praxis: EKG-Auswertungen, Diskussionen von Fallbeispielen
  4. 07.11.2017  Neurologie für Notärzte    Dr. Busch, OA Neurologie
    Theorie:     Notfallmedizinisch relevante neurologische Bilder
    Praxis:        Übungen zur neurologischen Notfalluntersuchung
  5. 16.01.2018  Schnittstelle Rettungsdienst/Notaufnahme    Dr. Reindl, Leiter ZAD
    Theorie:      Erwartung der ZAD an den Notarzt
    Praxis:         Übungen zu den Abläufen
    (ggfs. anderer Ort, wird rechtzeitig bekanntgegeben)
Zum Archiv