Notfall

Pflegeüberleitung

Die Pflegeüberleitung plant und organisiert für Patienten ein häusliches Versorgungskonzept unter Einbindung aller notwendigen Dienste zum Entlassungstag hin. Die Beratung hilft dem Patienten und Angehörigen Unsicherheiten und Ängste abzubauen, aber auch, falls möglich Wünsche des Patienten wegen der weiteren Versorgung zu ermitteln bzw. zu berücksichtigen. Pflegekräfte, Ärzte, Sozialdienst oder Pflegedienste sind über den aktuellen Entlassungsprozess informiert.

Leistungen der Pflegeüberleitung

  • Beratung über den Einsatz von Pflegehilfsmitteln
  • Beratung und Überwachung der termin- und sachgerechten Lieferung der Pflegehilfsmittel
  • Unterstützung bei der Antragstellung zu den Pflege- und Krankenkassen
  • Kontaktaufnahme mit den Krankenkassen, Sanitätshäusern, Pflegediensten, Pflegeheimen, Hausärzten und Ernährungsberatern.
  • Hilfe bei der Unterbringung in Kurzzeit-Pflegeeinrichtungen und vollstationäre Pflegeeinrichtungen
  • Organisation von „Essen auf Rädern“, Notrufsystemen, Kinaesthetics und weiteren häuslichen Hilfen.

Pflegetrainings für Angehörige

In speziellen Pflegetrainings erhalten Angehörige Unterstützung und Anleitung bei Fragen rund um die Pflege zu Hause. Die Pflegetrainings richten sich an Personen, die mit oder ohne professionelle Unterstützung ihre pflegebedürftigen Angehörigen oder Freunde und Bekannte pflegen und betreuen.

Ihr Kontakt zu uns

Britta Probst
Leitung Pflegeüberleitung

Telefon: 02561 991580
Telefax: 02561 991587