Notfall

Psychoonkologische Beratung

Eine Krebsdiagnose geht für viele Menschen mit großer Verunsicherung einher. Sowohl für den Patienten als auch für ihre Angehörigen kann die Erkrankung eine große Belastung darstellen.

Oftmals müssen wichtige Entscheidungen zeitnah getroffen werden. Gefühle wie Niedergeschlagenheit, Hilflosigkeit, Wut oder Angst können entstehen. Im Rahmen einer psychoonkologischen Beratung bietet das St. Marien-Krankenhaus Ahaus an, betroffene Patienten und ihre Angehörigen in allen Phasen der Erkrankung und Therapie zu begleiten. Einzel-, Paar und Familiengespräche sind möglich.

Diese können helfen, einen Umgang mit der neuen Situation zu finden, Antworten auf offene Fragen zu bekommen und auch eigene Gedanken und Gefühle zu verstehen. Ziel ist es dabei, einen individuellen Weg im Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgen zu finden und bei Bedarf weitere Unterstützungsmöglichkeiten zu nutzen.

Die Unterstützung ist für Ratsuchende kostenlos und vertraulich.

Angebote der Psychoonkologie
  • Entlastungsgespräche, z.B. nach Diagnose-Mitteilung
  • Realisierung des Befundes
  • Kriseninterventionen
  • Entdeckung und Nutzung von persönlichen und sozialen Ressourcen
  • Psychoedukation
  • Entspannungsverfahren
  • Gespräche mit Angehörigen

In enger Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen des Krankenhauses erfolgt bei Bedarf ein psychoonkologisches Erstgespräch während des stationären Aufenthaltes. Wenn gewünscht, sind stationäre und/oder ambulante Folgegespräche möglich.

Ambulante Psychoonkologie

In Ahaus finden regelmäßig ambulante Sprechzeiten statt.

Auch in der ambulanten psychoonkologischen Beratung und Begleitung werden Hilfen bei der Verarbeitung der Erkrankung und den damit verbundenen Veränderungen, Ängsten und möglicherweise Neuorientierungen gegeben.

Darüber hinaus beinhalten die Beratungen im ambulanten Bereich auch  Informationen zu sozialrechtlichen Themen wie Schwerbehindertenausweis, Rehabilitation, Wiedereingliederung, finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, Ausfüllen von Anträgen etc.

Bei Bedarf werden weitere Hilfen vermittelt (siehe „Weiterführende Angebote“).

Die Unterstützung ist für die Ratsuchenden kostenlos und vertraulich.

Die Sprechzeiten finden nach vorheriger Vereinbarung dienstags und freitags in den Räumlichkeiten der Praxis Dr. Dübbers im St. Marien-Krankenhaus Ahaus, Wüllener Straße 101 a, 48683 Ahaus statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie um eine telefonische Terminvereinbarung unter 0251 625620-10.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Internetseiten der Krebsberatungsstelle Münster (www.krebsberatung-muenster.de) oder telefonisch unter 0251 625620-10.

Weiterführende Angebote
  • Selbsthilfegruppen
  • Psychotherapeuten
  • Reha-Sport
  • Palliativnetzwerke
  • und viele mehr

Kontakt

Christina Strotmann

Dipl. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Psychoonkologin (WPO)

Tel.: 0251 625620-10
Fax: 0251 625620-19

E-Mail schreiben

Dr. Julia Trifyllis

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Psychoonkologin (PsyOnko)

Tel.: 0251 625620-10
Fax: 0251 625620-19

E-Mail schreiben

Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie um eine telefonische Terminvereinbarung unter 0251 625620-10. Die Sprechzeiten finden nach vorheriger Vereinbarung dienstags und freitags in den Räumlichkeiten der Praxis Dr. Dübbers im St. Marien-Krankenhaus Ahaus, Wüllener Straße 101 a, 48683 Ahaus statt.