Notfall

Spezialisten für Erkrankungen des Bauchraumes

In der Gastroenterologie werden Krankheiten des Magen- und Darmtraktes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse behandelt. Über moderne sonographische und insbesondere endoskopische Untersuchungstechniken diagnostizieren wir feinste Veränderungen in den Organen.

Gastroskopie

Bei der Magenspiegelung wird ein Schlauch über die Speiseröhre in den Magen geschoben. Am Ende des Schlauches befindet sich eine kleine Kamera, damit man sich den Zustand des Magens genau anschauen kann. Auch Proben aus der Magenschleimhaut können entnommen werden. Außerdem können mithilfe spezieller Werkzeuge an der Kamera kleine Eingriffe durchgeführt werden.

Koloskopie

Bei der Darmspiegelung (Koloskopie) wird der Dickdarm untersucht, weil dort in der Regel die meisten Probleme sichtbar sind. Mittels eines Schlauches, an dessen Ende sich eine Kamera befindet, kann sich der Arzt den Darm genau anschauen. Mit dem Koloskop kann zum Beispiel auch ein Abstrich aus dem Darm entnommen werden – die Koloskopie ist somit nicht nur ein Diagnoseinstrument, sondern sie wird auch zur Behandlung eingesetzt.

ERCP

Bei einer endoskopisch retrograden Cholangio-Pankreatikografie (ERCP) untersucht der Arzt die Gallengänge, die Gallenblase und den Ausscheidungsgang der Bauchspeicheldrüse.

Um die Hohlräume der Gallengänge und der Bauchspeicheldrüse abzubilden, führt der Arzt ein biegsames, schlauchartiges Untersuchungsgerät (Endoskop) über Mund und Magen bis in den Dünndarm zur Mündung des Gallengangs vor. Dann spritzt er ein Kontrastmittel und stellt die Gänge unter Durchleuchtung mit Röntgenstrahlen dar.

Abdomen-Sonographie

Die Abdomen-Sonografie ist die Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes. Mithilfe ihrer Hilfe können unten stehende Organe des Bauchraumes dargestellt werden.

Größen- und Strukturveränderungen geben Hinweise auf bestimmte Erkrankungen, beispielsweise gut- oder bösartige Tumore oder Krebsmetastasen. Das Prinzip der Abdomen-Sonografie ist das gleiche wie bei jeder anderen sonografischen Untersuchung. Ein Schallkopf sendet Schallwellen aus. Sie werden durch das Gewebe im Bauchraum verändert und dann vom Schallkopf wieder empfangen.

Dr. Udo Tenbrink
Leitender Oberarzt Innere Medizin

Klinik für Innere Medizin – Gastroenterologie

St. Marien-Krankenhaus Ahaus
Wüllener Straße 101
48683 Ahaus

Sekretariat: Doris Kock
Tel.: 02561 99-1109
Fax: 02561 99-1106

 

E-Mail schreiben

Bianca Upgang
Fachärztin für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie

MVZ Ahaus GmbH
Wüllener Straße 101
48683 Ahaus

Tel.: 02561 99-2530

E-Mail schreiben

Klinik für Innere Medizin

Sekretariat: Doris Kock
Tel.: 02561 99-1109
Fax: 02561 99-1106

Klinik für Innere Medizin

innere-medizin@marien-kh-gmbh.de