Notfall

Zentrales Belegungsmanagement

Seit 2005 bietet das St. Marien-Krankenhaus seinen Patienten, den Haus- und Fachärzten, sowie externen Kliniken den Service des zentralen Belegungsmanagements. Hier werden alle ambulanten und stationären Aufnahmen geplant und koordiniert.

Neben den vielen Patienten, die für eine geplante Behandlung oder Operation in das St. Marien-Krankenhaus kommen, gibt es jeden Tag auch eine große Anzahl an Notfällen, die organisiert werden müssen. Das zentrale Belegungsmanagement steuert alle Aufnahmen und sorgt für eine gezielte und geregelte Unterbringung aller Patienten. Auch besondere Wünsche, beispielsweise Wahlleistungen, können mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des zentralen Belegungsmanagements im Vorfeld gerne besprochen werden.

Notaufnahme

In der Notaufnahme werden alle Patienten behandelt, die als Notfall vom Hausarzt, Rettungsdienst oder aufgrund einer Selbsteinweisung ins Krankenhaus kommen. Die Notaufnahme ist 24 Stunden besetzt – als Akutkrankenhaus wird das St. Marien-Krankenhaus rund um die Uhr von Rettungskräften und dem Notarzt angefahren.

Kontakt

Martin Fritz
Leiter Zentrales Belegungsmanagement,
Leitung Funktionen

Telefon 02561 99-1785

Fax 02561 99-1587

E-Mail schreiben

Martin Fritz
Zentrales Belegungsmanagement
Tel.: 02561 99-1785