Notfall

Beratung und Hilfe für die Patienten

Ein Krankenhausaufenthalt ist oft mit persönlichen und sozialen Veränderungen verbunden. In diesem Fall steht der Sozialdienst im St. Marien-Hospital Borken beratend und unterstützend zur Seite. Von der Organisation einer Reha-Maßnahme bis hin zur Beratung bei Problemen, die sich im persönlichen, familiären, beruflichen oder wirtschaftlichen Bereich durch Ihre Erkrankung ergeben, erarbeiten die Mitarbeiter mit den Patienten individuelle Lösungsstrategien und helfen ihnen, sich im „Dschungel“ von Gesetzen, Hilfsangeboten, Leistungsanbietern, etc. zurechtzufinden.

Dabei steht der Sozialdienst in enger Kooperation mit allen Berufsgruppen im St. Marien-Hospital, aber auch mit externen Institutionen sowie Angehörigen. Die Zuständigkeit erstreckt sich auf das gesamte Krankenhaus. Anmeldungen nimmt der Sozialdienst sowohl vom Klinikpersonal als auch von Patienten selbst oder deren Angehörigen entgegen.

Die Hilfsangebote des Sozialdienstes umfassen:

  • Rehabilitation
  • Stationäre Weiterversorgung
  • Sozialrechtliche Informationen
  • Unterstützung bei Antragstellung
  • Weitere Angebote

Kontakt

Frank Schubert-Frerker
Dipl. Sozialarbeiter

Tel.: 02861 97-1321

Sprechzeiten
Mo, Di, Do 10:00 – 11:00 Uhr
Mi 14:00 – 15:00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung

E-Mail schreiben

Christiana Nienhaus
Dipl. Sozialarbeiterin

Tel.: 02861 97-1320

Sprechzeiten:
Mo, Mi 11:00 – 12:00 Uhr
Di, Do 14:00 – 15:00 Uhr
Fr 10:00 – 11:00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung

 

 

E-Mail schreiben

Jutta Veltkamp
Sozialpädagogin

Tel. 02861 97-1322

Sprechzeiten:
Di, Do, Fr 11:00 – 12:00 Uhr
Mi 15:00 – 16:00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung

E-Mail schreiben

Alle Mitarbeiter des Sozialdienstes unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Die Inanspruchnahme der Beratung ist kostenlos.

Sie erreichen die Mitarbeiter des Sozialdienstes zu den Sprechzeiten. Falls sie persönlich nicht erreichbar sind, können Wünsche und Fragen telefonisch angemeldet oder ein Termin vereinbart werden.