Laute Jubelschreie

Bocholt. Die Jubelschreie aus den Klassenzimmern waren nicht zu überhören. Drei Jahre haben sie auf diesen Moment hingefiebert. Die 21 frischexaminierten Gesundheits- und Krankenpfleger des Klinikums Westmünsterland erhielten im Rahmen der Examensverleihung am vergangenen Dienstag von Annette Scherwinski, Leiterin des Fachbereichs Gesundheit im Kreis Borken ihre Urkunden und Glückwünsche zur bestandenen staatlichen Prüfung. Die Absolventen werden von nun in verschiedenen Krankenhäusern zum Einsatz kommen. In der theoretischen und praktischen Ausbildung haben die frischexamierten Gesundheits- und Krankenpfleger in den vergangenen Jahren hohes Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, aber vor allem einen ausgeprägten Teamgeist bewiesen. „Es ist vor allem Wertschätzung, die ich Ihnen heute entgegenbringen möchte und die Sie heute über viele Glückwünsche erhalten werden“, sagte Holger Hummels, Pflegedirektor im St. Agnes-Hospital mit Blick auf die intensiven Prüfungsvorbereitungen der vergangenen Monate. Die Fortbildungsmöglichkeiten in der Pflege sind nicht zu unterschätzen. Im zweiten Ausbildungsjahr ist es möglich, die Ausbildung mit dem dualen Bachelor Studiengang „Health Care“ zu kombinieren. Ein an die Ausbildung anschließendes Studium im Bereich des Pflegemanagements oder der Pflegepädagogik ist ebenso möglich, wie eine Fortbildung als z.B. Stationsleitung, Fachpflegekraft oder Praxisanleiter. „Die Pflege ist zum einen aufgrund des demographischen Wandels ein Beruf mit Zukunft. Zum anderen ermöglicht die staatlich anerkannte Prüfung eine uneingeschränkte Berufsausübung innerhalb der europäischen Union, womit auch eine länderübergreifende berufliche Zukunft gesichert ist“, erklärt Schulleiter Achim Vöcking.

 

PRESSEFOTO:
Über ihr bestandenes Examen freuen sich gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Peter Grundmann (rechts): Caroline Brumann, Marie Büdding, Christian Dahlhaus, Laura Franz, Lea Gaupp, Nina Geßner, Saskia Gottheil, Selin Homernik, Henrike Hüfing, Annemarie Kasper, Vanessa Meißner, Valentina Milosovici, Kathrin Oermann, Jana Schlüter, Raffaela Schütz, Pascal Sieverding, Romy Steverink, Elena Teuchmann, Carolyn Welsing, Marleen Winking, Silvana Wolff (in alphabetischer Reihenfolge).

Zum Archiv