Notfall

Spezialisten für die Innere Medizin

Am Krankenhausstandort in Vreden kann im Fachbereich der Allgemeinen Inneren Medizin die vollständige internistische Grundversorgung gewährleisten werden, z.B. die Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, des Magen-Darmtraktes sowie der Lunge, Krebserkrankungen und Stoffwechselstörungen wie z.B. Diabetes mellitus.

Dabei kann das Team auf moderne Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten zurückgreifen. Eine moderne Intensivstation und eine eigene Endoskopie stehen vor Ort zur Verfügung.

Erkrankungen des Herzkreislaufsystems

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, wie Herzinsuffizienz, koronare Herzerkrankung und Herzinfarkt, zählen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland. Deshalb sind die rechtzeitige Vorbeugung, Erkennung und Behandlung besonders wichtig.
Neben den routinemäßig durchgeführten Ruhe- und Belastungs-EKG werden im St. Marien-Hospital Vreden Langzeit-EKG und Echokardiographie mit Farbdoppler, TEE sowie Herzschrittmacherkontrollen durchgeführt. Für Langzeit-Blutdruckmessungen sind 24-Stunden-Aufzeichnungsgeräte vorhanden. Ein Herzkathetermessplatz steht am St. Agnes-Hospital Bocholt zur Verfügung.

Erkrankungen der Gefäße und des Gehirns

Im gesunden Zustand merkt ein Mensch nicht, dass das Blut durch sein dichtes Gefäßnetz zieht und dabei alle Organe und Zellen des Körpers versorgt. Das Blutgefäßsystem bildet die Transportwege für Nährstoffe, Sauerstoff, Hormone und vieles mehr und entsorgt zeitgleich giftige Abfallstoffe aus dem Körper. Sobald aber etwas in den Gefäßen nicht stimmt, man also an Gefäßerkrankungen leiden, bemerkt der Betroffene sehr schnell Krankheitsanzeichen oder Ausfälle.

Zur Diagnostik von peripheren und zentralen Durchblutungsstörungen (Schlaganfall) sowie Venenerkrankungen (Thrombosen) verwendet das Team der Inneren Medizin im St. Marien-Hospital Vreden Duplex-Ultraschalluntersuchungen der Arterien und Venen sowie Röntgen-Kontrastuntersuchungen (Phlebographien). Für Computertomographien (CT) und Magnetresonanztomographien (MRT) steht die radiologische Abteilung zur Verfügung. Nervenärztliche und psychiatrische Diagnostik erfolgen durch eine Ärztin im Konsiliardienst und in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten.

Erkrankungen der Lunge

Die Abteilung für Innere Medizin ist ebenfalls zuständig für die Erkennung und Therapie von Erkrankungen der Lunge, der Bronchien, des Mittelfells und der Pleura. Da einige Erkrankungen der Lunge chirurgisch und radiologisch behandelt werden, wird mit den Ärzten aus diesen Fachgebieten eng zusammen gearbeitet.
Hierbei kommen im St. Marien-Hospital Vreden Lungenfunktionsprüfungen, Blutgasanalysen, Bronchoskopien und die Röntgenaufnahmen oder Computertomographien der Brustorgane zur Anwendung.

Erkrankungen der Verdauungsorgane

Ein Schwerpunkt der Abteilung sind Erkrankungen, die die Verdauungsorgane wie Speiseröhre, Magen, Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse betreffen. Bauchschmerz, Durchfall, Sodbrennen, Blähungen, Gewichtsverlust, Blut im Stuhl – anhaltende oder wiederkehrende Störungen bedürfen in der Regel einer weiteren Abklärung.

Die wichtigsten verfügbaren Methoden sind hierbei:

  • Ultraschall
  • Untersuchungen mittels Endoskopie (Magen- und Darmspiegelung)
  • ERCP mit Papillotomie, Steinentfernung und Drainagen
  • Endoskopische Entfernung von Magen- und Darmpolypen
  • Anlage von Ernährungssonden in Magen und Dünndarm
  • Ultraschallgesteuerte Probeentnahmen
  • Röntgenuntersuchungen des Dünndarms
Erkrankungen der endokrinen Organe

Das endokrine System ist eine Bezeichnung für alle Organe und Gewebe, die Hormone produzieren. Sie sind im ganzen Körper verteilt und können große Wirkung auf ganz unterschiedliche Bereiche der Gesundheit haben. Auch die Zuckerkrankheit, Ärzte sprechen von Diabetes mellitus, gehört zu einer Erkrankung dieses Formenkreises.
Diabetesbehandlungen einschließlich diabetischer Fußerkrankungen werden in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Diabetologie und der diabetologischen Schwerpunktpraxis am Krankenhaus Ahaus durchgeführt. Die Schilddrüsendiagnostik erfolgt mittels Ultraschall, bedarfsweise mit gezielter Punktion. Schilddrüsenszintigraphien erfolgen in der Radiologie des St. Marien-Krankenhauses Ahaus.

Intensivmedizin

Im Bereich der Intensivmedizin befasst sich das Team der Inneren Medizin im St. Marien-Hospital Vreden mit der Diagnostik und Therapie lebensbedrohlicher Zustände und Krankheiten. Dazu gehört auch die Notfallmedizin.
Zur Behandlung akut lebensbedrohlicher Erkrankungen stehen zur Verfügung:

  • moderne Überwachungsplätze
  • Beatmungsgeräte
  • intravenöse Schrittmachertherapie
  • Kardioversion
  • Einschwemmkatheter
  • Thoraxdrainage und Punktionstracheotomie
  • Endoskopische Blutstillungsmethoden

Ein Notarztwagen ist vor Ort stationiert und wird mit den Ärzten des Krankenhauses besetzt. Chemotherapien bei Tumorerkrankungen werden in Kooperation mit der onkologischen Praxis am Krankenhaus Ahaus durchgeführt und Konsiliardienste für andere Abteilungen des Krankenhauses geleistet. Neben den technischen Möglichkeiten der modernen Medizin ist es den Mitarbeitern der Abteilung ein besonderes Anliegen, der Individualität des Patienten genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Dazu gehören auch Gespräche mit Angehörigen und eine würdige Sterbebegleitung.

Chefarzt
Dr. Lukas Meiners

Sekretariat: Jutta Härter-Zupcic
Tel.: 02564 99-4109
Fax: 02564 99-4106

Klinik für Innere Medizin

innere-vreden@marien-kh-gmbh.de