Ambulante Versorgung in Stadtlohn wird gestärkt

Stadtlohn. Auch über die Beendigung der stationären Versorgung in Stadtlohn hinaus wird das ambulante Versorgungsangebot vor Ort weiterhin in gewohnter Form vorhanden bleiben. Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Stadtlohn erhält in Person des Neurochirurgen Maher Zaarour zudem einen weiteren ausgewiesenen Experten. Das ambulante Versorgungsangebot wird damit noch weiter ausgebaut und ist auch für die Zukunft hervorragend aufgestellt.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Bassel Masoud leitet Maher Zaarour künftig den neurochirurgischen Fachbereich im MVZ Stadtlohn. Beide sind als Oberärzte der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie ein bereits eingespieltes Team. Seit 2020 ist Zaarour in dem Fachbereich unter der Leitung von Chefarzt Dr. Stefan Lakemeier tätig. Obwohl der Fachbereich wie zuletzt berichtet in diesem Monat in das muskuloskelettale Zentrum des St. Marien-Hospitals Borken eingegliedert wird, bleibt das ambulante Angebot im MVZ Stadtlohn davon unberührt und für seine Patientinnen und Patienten wie gewohnt in Stadtlohn.

„Unser ambulantes Angebot in Stadtlohn wir zukünftig noch umfangreicher“, betont Jochen Wensing, Verwaltungsleiter des Stadtlohner MVZ und ergänzt: „Wir sind sehr erfreut, dass wir mit Maher Zaarour einen kompetenten Fachexperten der Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie gewinnen konnten, der durch seine Erfahrungen im stationären Bereich zudem ein bereits bekanntes Gesicht in Stadtlohn ist“.

Vor seiner Tätigkeit am Stadtlohner Krankenhaus war Zaarour drei Jahre in der Neurochirurgie der St. Barbara-Klinik in Hamm beschäftigt und legte dort erfolgreich seine Facharztprüfung im Bereich Neurochirurgie ab. „Mein Bruder war jahrelang als Kardiologe im Stadtlohner Krankenhaus tätig und hat mir den Standort wärmstens ans Herz gelegt“, erzählt der 37-Jährige. „Meine Erwartungen wurden keineswegs enttäuscht. Ich fühle mich im Westmünsterland sehr wohl und freue mich, in meinem Fachgebiet nun auch den ambulanten Versorgungsbereich abdecken zu dürfen“, schwärmt Zaarour, der mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter in Ahaus lebt.

Der gebürtige Syrer behandelt mit seinem Kollegen Bassel Masoud alle Formen von Rückenbeschwerden. Gerade bei chronischen Rückenschmerzen bietet der Fachbereich ein umfassendes Behandlungsspektrum. Durch die enge Verzahnung zum stationären Bereich, dem das von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) zertifizierte Wirbelsäulenzentrum angehört, steht Patientinnen und Patienten auch in Zukunft eine vollumfängliche Therapie in Expertenhänden bereit. Die Sprechstunden des MVZ Neurochirurgie sind montags von 08:30 – 12:30 Uhr, mittwochs von 14:00 – 17:00 Uhr sowie freitags von 08:30 – 12:30 Uhr. Neben den Bereichen Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie umfasst das umfangreiche Versorgungsangebot im Stadtlohner MVZ außerdem die Fachbereiche Orthopädie, Kardiologie, Chirurgie, Gynäkologie und Podologie. Auch die hausärztliche Versorgung unter Leitung von Dr. Anne Hoffrogge ist Teil des Medizinischen Versorgungszentrums.

 

Pressefoto: Leitet gemeinsam mit Bassel Masoud (r.) den Fachbereich Neurochirurgie: Maher Zaarour (m.). Verwaltungsleiter Jochen Wensing (l.) begrüßte den neuen Facharzt für den neurochirurgischen Fachbereich im MVZ Stadtlohn.

Zum Archiv