Notfall

Urologische Chirurgie

Digital-assistierte Operationen für eine bessere Lebensqualität

Die minimal-invasive digital-assistierte Chirurgie gehört zu den neuen Entwicklungen in der Therapie von Krebserkrankungen. Sie ist das aktuell modernste operative Verfahren in der Urologie und hat viele positive Auswirkungen auf die Lebensqualität der Patienten während und nach der Therapie. Mit umfangreicher Erfahrung auf dem Gebiet der digitalen robotischen Chirurgie stellt unser Team sicher, dass Sie optimal operativ versorgt werden und dass Sie einen individuell auf Sie abgestimmten Behandlungsablauf mit schneller Genesung erhalten. Gerne beraten wir Sie in unserer speziellen da Vinci-Sprechstunde über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten.

Operative Therapie

Seit vielen Jahren haben sich die minimal-invasiven Operationsverfahren in der Behandlung der urologischen Erkrankungen, vor allem des Prostatakarzinoms, etabliert. Die neueste Entwicklung ist das digital-assistierte Operationsverfahren mit dem da Vinci-System, bei dem die Vorteile der offenen Operation mit den Vorteilen der Schlüsselloch-Operation verbunden und in ein System zusammengeführt werden.

Operationsverfahren

Zunächst setzt der Operateur kleine Schnitte von 1 bis 2 cm Länge an der Bauchdecke des Patienten. Dort werden sog. Trokare eingeführt, durch die die Mikroinstrumente in den Bauchraum des Patienten gelangen und platziert werden. Erst dann beginnt die eigentliche Operation.
Nach der Operation: Die ambulante Nachsorge erfolgt nach Behandlungspfaden auf Basis der aktuellen Wissenschaft durch den niedergelassenen Urologen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Große Sicherheit bei der Tumorkontrolle
  • Exzellente Kontinenz- und gute Potenzergebnisse
  • Minimaler Blutverlust
  • Geringe Infektionsgefahr
  • Kleine Operationsnarben
  • Geringe postoperative Schmerzen
  • Rasche Erholung von der Operation
  • Kurzer Klinikaufenthalt
  • Schnelle Einbindung im Alltag

Welche Behandlungen bieten wir an?

Komplette Prostataentfernung bei Prostatakrebs

DA VINCI-PROSTATEKTOMIE

Bei der radikalen Prostatektomie verkürzt sich bei einem da Vinci-Eingriff die Zeit bis zur Normalisierung des Urinhaltens (Kontinenz) und die Zeit bis zur Erholung der Erektionsfähigkeit (Potenz) deutlich. Dies ist durch die exzellente visuelle Darstellung des Operationsgebietes durch eine 10- bis 15-fache Vergrößerung und einer dreidimensionalen Bildgebung, insbesondere des Schließmuskels und der Erektionsnerven möglich. Der Krankenhausaufenthalt dauert normalerweise nicht länger als eine Woche.

Nierentumorentfernung mit Erhalt der Niere

DA VINCI-NIERENTUMORCHIRURGIE

Bei der minimal-invasiven Nierenteilresektion zur Entfernung von Nierentumoren bietet die digital robotische Technik die Möglichkeit, auch schwierig gelegene Befunde zu entfernen. Ebenfalls bietet dieses hochmoderne Verfahren die Möglichkeit, Nierenbecken- oder Harnleiterkarzinome präzise zu behandeln. Durch den minimal-invasiven Eingriff haben Sie den Vorteil ausgeprägte Narbenbildungen zu vermeiden, so dass innerhalb von wenigen Tagen die Genesung zu erwarten ist.

da Vinci-Methode - ebenfalls einsetzbar für:

Nierenbeckenplastik bei Nierenbeckenabgangsenge

DA VINCI-NIERENBECKENPLASTIK

Bei dieser rekonstruktiven Operation wird ein verengtes Segment des Harnleiters an seinem Übergang zum Nierenbecken operativ entfernt. Durch die da Vinci-Methode kann mittels minimal-invasivem Zugang mit geringer Narbenbildung und hoher operativer Genauigkeit gearbeitet werden, so dass nach wenigen Tagen die Entlassung aus dem Krankenhaus möglich wird.

Unsere Experten

Dr. E. Adrian Treiyer

Leitender Oberarzt Digitale Chirurgie
Facharzt für Urologie,
Facharzt für Chirurgie (arg.)

Rami Abualsuod

Leitender Oberarzt Digitale Chirurgie
Facharzt für Urologie

PD Dr. Frank Oberpenning

Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie
Facharzt für Urologie und Andrologie

  • Absetzen der blutverdünnenden Medikamente nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt
  • Aktualisierung der ärztlichen Untersuchungen bei schweren Vorerkrankungen (Herz, Lunge, etc.)
  • Mitnahme Ihrer Medikamentenliste zur stationären Aufnahme
  • Mitnahme sämtlicher Befunde und Bilder (Röntgenaufnahme/CD-Rom, etc.)
  • Einweisungsschein für die stationäre Aufnahme ausgestellt durch Ihren behandelnden Urologen

Ihr Kontakt zu uns

Gemeinsame Sprechstunde

dienstags ab 14.00 Uhr

Klinik für Urologie und Kinderurologie
St. Agnes-Hospital Bocholt
Barloer Weg 125
46397 Bocholt

Sekretariat
Tel.: 02871 20-2931 (Mo.-Fr. 08.00-16.00 Uhr)
Fax: 02871 20-2932

E-Mail schreiben

Digitale Chirurgie – Urologie

Tel.: 02871 20-2931

Digitale Chirurgie – Urologie

E-Mail: urologie@st-agnes-bocholt.de