Notfall

Bürgerteststelle am Borkener Krankenhaus bleibt in Betrieb

Durch das Bereitstellen der Möglichkeit zum Schnelltest, möchte das St. Marien-Hospital Borken auch weiterhin seinen Teil dazu beitragen, bisher unentdeckte Infektionsketten schnell und erfolgreich zu unterbrechen. Die dafür eingerichtete Bürgerteststelle direkt vor dem Haupteingang des Krankenhauses bleibt vorerst weiter in Betrieb, jedoch werden die Abläufe ab dem kommenden Montag den aktuellen Regelungen angepasst.

So wird ein Schnelltest für Erwachsene in den meisten Fällen ab dem 11. Oktober kostenpflichtig. Das Testangebot bleibt aber auch über dieses Datum hinaus für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, für Schwangere sowie für Personen mit speziellen Immunerkrankungen, für die ein hohe Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs besteht, weiterhin kostenlos. Ebenso werden auch zukünftig die Tests für Besucherinnen und Besucher von stationären Patienten oder Bewohnern des Marien Senioren- und Pflegezentrums kostenlos bleiben.

Die Öffnungszeiten der Bürgerteststelle in Borken bleiben zunächst bis zum 24. Oktober unverändert. Eine Testung am St. Marien-Hospital Borken ist ab Montag nur noch ohne Termin möglich. Die Nutzung der Chayns App wird eingestellt. Für Kinder unter zwölf Jahren werden in der Bürgerteststelle auch  weiterhin die sogenannten „Lollitests“ angeboten.

Zum Archiv