Notfall

Die Geburtshilfe im St. Marien-Krankenhaus Ahaus – Individuell, sicher, geborgen“

Ahaus. Mutter und Vater zu werden, die Verantwortung für einen kleinen Menschen zu übernehmen, ist vielleicht die schönste und aufregendste Aufgabe, die das Leben stellt. Nicht nur das Baby kommt zur Welt – eine Familie wird geboren und aus einem Paar werden Eltern. Die Geburtshilfe im St. Marien-Krankenhaus Ahaus ist darauf ausgelegt, werdenden Eltern eine Geburt in Geborgenheit und Sicherheit zu bieten.

Der Fachbereich legt großen Wert auf eine familienorientierte, selbstbestimmende Geburtshilfe, in der die Wünsche der werdenden Mutter im Mittelpunkt stehen. Dabei spielt selbstverständlich auch der Faktor Sicherheit eine entscheidende Rolle: Ein gesundes Kind und eine gesunde Mutter sind unverzichtbare Qualitätskriterien. Die Klinik für Geburtshilfe setzt das gesamte Spektrum der modernen Geburtsmedizin ein.

Im Ahauser Krankenhaus steht den jungen Familien ein umfangreiches Angebot vor, während und nach der Geburt zur Verfügung:

Vor der Geburt:

Die Geburt eines Kindes gehört zu den schönsten und emotionalsten Momenten im Leben von Eltern. Daher sind die Auswahl der Geburtsklinik und die intensive Vorbereitung auf dieses besondere Lebensereignis sehr wichtig. Nach einer Corona-bedingten Zwangspause können werdende Eltern seit Mai nun wieder das stets beliebte Angebot von Geburtsvorträgen und Kreißsaalführungen sowie die Möglichkeit für einen persönlichen Austausch mit Hebammen und Fachärzten der Geburtshilfe wahrnehmen.

Die Veranstaltung wird jeweils am ersten Donnerstag des Monats angeboten und beginnt um 19 Uhr. Sie setzt sich zum einen aus einem Vortrag von Mitarbeitern des ärztlichen sowie des Hebammenteams und zum anderen aus einem Rundgang durch den Kreißsaalbereich zusammen. Selbstverständlich steht das Krankenhauspersonal dabei auch für Rückfragen jeder Art zur Verfügung. Eine Anmeldung ist im Vorfeld im Kreißsaal unter der Rufnummer 02561 99-1171 erforderlich.

Zum umfangreichen Angebot vor der Geburt zählen zudem noch die Schwangerschaftsberatung, die Anmeldesprechstunde beim Ahauser Hebammenteam und weitere Angebote, um die Schwangerschaft gerade im dritten Trimester zu erleichtern. Hierzu gehören beispielsweise Aromatherapien, Massagen, Taping, Homöopathie und die wöchentliche geburtsvorbereitende Akupunktursprechstunde. Weitere Informationen sind unter der Rufnummer 02561 99-1171 erhältlich.

Während der Geburt:

Das Ahauser Hebammenteam steht den werdenden Eltern während des Geburtsvorganges zu jeder Zeit zur Seite. Großen Wert wird dabei auf die Selbstbestimmtheit der werdenden Mutter gewählt: Sofern keine medizinischen Gründe dagegensprechen, kann die Geburtsposition selbstverständlich selbst bestimmt werden. Sollte beispielsweise die Geburt in der Wanne bevorzugt werden, kann das Baby auch im Wasser zur Welt kommen. Zur Schmerzlinderung kommen neben sanften Methoden wie Entspannungsbädern, Homöopathie und Akupunktur alle gängigen Verfahren bis zur Periduralanästhesie (PDA) zur Anwendung. Sollte ein Kaiserschnitt erforderlich werden, so gehört der sogenannte „sanfte Kaiserschnitt“ in der Ahauser Geburtshilfe zum Standard.

Jede Geburt im Ahauser Krankenhaus erfolgt unter ärztlicher Aufsicht. So steht den werdenden Müttern neben der betreuenden Hebamme auch eine Ärztin bzw. ein Arzt bei der Geburt zur Seite.

Nach der Geburt:

Auch nach der Geburt bzw. nach der Entlassung steht das Team der Ahauser Geburtshilfe den frischgebackenen Eltern zur Seite. Im Rahmen des in der Regel zwei- bis dreitägigen Krankenhausaufenthaltes nach der Geburt erfolgt das erste Kennenlernen zwischen Mutter und Kind auf der Geburtsstation. In dieser Zeit stehen bei dem Neugeborenen verschiedene Screeninguntersuchungen wie ein Hörtest, eine Blutuntersuchung, eine Kontrolle des Gelbsuchtswertes und eine Messung der Sauerstoffsättigung im Blut. Die U2 kann wahlweise vor der Entlassung oder nach dem Krankenhausaufenthalt in ambulanter Form bei den Kindern durchgeführt werden. Darüber hinaus können Mütter individuelle Angebote wie die Stillhilfe und die Ernährungsberatung wahrnehmen. Auch nach der Entlassung kann für Anliegen jeder Art die telefonische Beratung unter der Rufnummer 02561 99-1477 in Anspruch genommen werden. So steht das Team der Ahauser Geburtshilfe den Familien auch im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt in Form der Still- und Bindungsambulanz zur Seite und unterstützt außerdem in den Fällen, in denen keine Nachsorgehebamme zum Einsatz kommt.

Zum Archiv