15.02.2024 - 15.02.2024
  • Veranstaltung
  • News
  • Ahaus

Frag doch mal den Arzt: Tabuthema Prostata?

Ahaus. Es ist ein Thema, über das kein Mann gerne spricht: Probleme mit der Prostata. Wer gibt schon offen zu, dass häufiger Harndrang den Alltag beeinträchtigt oder dass das Wasserlassen schwerfällt? Doch etwa 40 Prozent der über 50-Jährigen sind von einer gutartigen Prostatavergrößerung betroffen und sollten sich daher ernsthaft Gedanken über ihre Männergesundheit machen.

15.02.2024 - 15.02.2024 Pflegeschule Ahaus (5. OG im Ärztehaus I) am St. Marien-Krankenhaus (Wüllener Straße 97, 48683 Ahaus)
Ende des Slider-Karussell

Genau um dieses Thema geht es in der kommenden Veranstaltung „Frag doch mal den Arzt“ in der Pflegeschule Ahaus am Donnerstag den 15. Februar ab 18:00 Uhr. Dr. Björn Haben, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie und Leiter des DKG-zertifizierten Prostatakarzinomzentrums am Ahauser Krankenhaus wird in der Veranstaltung einen informativen Kurzvortrag zum Thema Prostataerkrankungen halten und danach für alle Fragen Rede und Antwort stehen. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

„Die Prostata, eine kleine Drüse im Becken des Mannes, bereitet mit zunehmendem Alter häufig Probleme“, erklärt Dr. Haben, „Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Pro Jahr werden bundesweit über 60.000 Neuerkrankungen diagnostiziert. Besonders tückisch ist es, dass gerade in der Anfangszeit die Erkrankung wenig bis keine Beschwerden verursacht. Eine entsprechende Vorsorgeuntersuchung und rechtzeitige Behandlung kann also durchaus lebensrettend sein.“

In der beliebten und bekannten Veranstaltungsreihe „Frag doch mal den Arzt“ des Klinikums Westmünsterland haben Patienten und Interessierte Gelegenheit zu aktuellen Gesundheitsthemen direkt mit den behandelnden Ärzten in Kontakt zu kommen und auch ihre persönlichen Fragen zu stellen. Neben einem informativen Vortrag steht passend zum Veranstaltungsmotto der direkte Austausch im Fokus der Veranstaltung.