Hebammenpraxis am St. Marien-Hospital Borken

Ab dem 1. Juli wird es am St. Marien-Hospital Borken eine neue Anlaufstelle für Schwangere und junge Mütter geben. Die Hebammenpraxis „Welcome“ öffnet ihre Türen. An mehreren Tagen in der Woche bietet in frisch renovierten Räumlichkeiten die Borkener Hebamme Elsbeth Thesing Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, Schwangerenvorsorgen oder bei Fragen rund um Schwangerschaft und Wochenbett an. Die Praxis befindet sich im Verwaltungsgebäude (ehemaliges Marien-Seniorenzentrum) direkt am Krankenhaus in der 2. Etage.

„Uns war es eine Herzensangelegenheit auch nach der Zusammenlegung der Geburtshilfe am Standort Bocholt weiterhin eine Anlaufstelle für werdende Mütter zu schaffen“, erklärt Elsbeth Thesing, die seit 1984 als Hebamme im Kreißsaal tätig war und durch ihre Arbeit mit vielen Familien in der Stadt und der Region eng verbunden ist. „Mit der neuen Praxis wirken wir auch dem Hebammenmangel entgegen und möchten dazu beitragen, dass die Familien in Borken weiterhin gut versorgt bleiben.“

Wegen des bundesweiten Hebammenmangels und insbesondere während der Urlaubszeit ist es für viele junge Mütter manchmal schwierig, eine Hebamme für ihre Fragen und die Begleitung in dieser besonderen Zeit zu finden. Mit dem Angebot einer Hebammenpraxis unterstützt das Klinikum Westmünsterland die Familien vor und auch nach der Geburt.

Die Hebammenhilfe am St. Marien-Hospital Borken kann von jeder Frau in Anspruch genommen werden, unabhängig von der geplanten Entbindungsklinik. Die Leistungen werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen.

Vor dem Besuch wird um eine Terminvereinbarung (telefonisch oder per Mail) während der Praxiszeiten gebeten:

dienstags von 08:00 Uhr – 13:00 Uhr
mittwochs von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
donnerstags von 08:00 Uhr – 14:00 Uhr
freitags von 08:00 Uhr – 15:00 Uhr
samstags von 08:30 Uhr – 12:30 Uhr

Erreichbar ist die Praxis unter der Rufnummer 02861 97-2207 oder per Mail an hebammenpraxis@hospital-borken.de.

Zum Archiv