Hilfestellung für pflegende Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen

Ahaus. Die Herausforderungen und Hürden des Alltags werden schlagartig höher, wenn ein Familienmitglied zum Pflegefall wird. Für die Betroffenen selbst, aber erst recht für die Angehörigen ändert sich das Leben schlagartig und die sonst so einfachen Handgriffe und Fertigkeiten müssen entweder ganz neu erlernt oder gar von jemand anderem komplett übernommen werden. Die Aufgaben der pflegenden Angehörigen sind vielschichtig und häufig sehr komplex. Das St. Marien-Krankenhaus Ahaus bietet hier eine kostenlose Unterstützung an. In vertraulicher und professioneller Atmosphäre startet am 01. März ein neuer praktischer Pflegekurses für pflegende Angehörige.

Welche Handhabung, Lagerung im Bett oder auch unterstützende Mobilisation ist korrekt? Diese und viele weitere Fragen werden in Theorie und Praxis von den Kursteilnehmern unter fachkundiger Anleitung von erfahrenen Pflegetrainern erlernt. Auch weitere Unterstützungsangebote sowie das Thema Demenz sind Teil des Kursinhaltes.

Der kostenlose praktische Pflegekurs startet am 01. März um 09:00 Uhr und dauert bis 12:30 Uhr. Jeweils zur selben Zeit folgen die beiden weiteren Kurstermine am 08. und 15. März. Durchgeführt wird der Kurs im Unterrichtsraum 4 im Untergeschoss der Gesundheits- und Krankenpflegeschule auf dem Ahauser Gesundheitscampus (im Ärztehaus 1). Anmeldungen sind bei den Pflegetrainerinnen werktags zwischen 9:00 Uhr und 12:30 Uhr unter der Nummer 02561/99 17 78 möglich. Falls der Anrufbeantworter anspringen sollte, hinterlassen Sie bitte Namen und Rufnummer.

Zum Archiv