Im Einsatz für Patienten und Bewohner

Borken. Eine jahrzehntelange Bereitschaft, für die es jetzt ein großes Dankeschön gab. Denn das St. Marien-Hospital Borken hat in einer Feierstunde viele langjährige Mitarbeiter des Krankenhauses, des Marien Senioren- und Pflegezentrums und des Gesundheitszentrums besonders geehrt. Die Dienstjubiläen reichten von der 25- bis zur 40-jährigen Betriebszugehörigkeit. Daneben wurden etliche Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet, sowie für die jahrelange Zugehörigkeit zum Caritasverband geehrt.

„Ihre Arbeit, ob am Krankenbett, in der Technik oder in der Verwaltung ist wichtig und wertvoll. Der Erfolg unseres Hauses sowie der angegliederten Einrichtungen ist letztendlich immer ein gemeinschaftliches Werk“, lobte Sebastian Seyer, Regionalleiter des Krankenhauses das Engagement der langjährigen Mitarbeiter.
Ein besonderer Dank geht an Elisabeth Boes, Sigrid Buss, Gisela Schlattmann und Bernhard Wendering. Sie alle dürfen neben ihrer 40-jährigen Betriebszugehörigkeit auch ihr 40-jähriges Caritas Jubiläum feiern. Auch Annette Alferding, Elisabeth Hilbolt und Gabriele Köhne-Kreierhoff durften ihr 40-jähriges Caritas Jubiläum feiern.

Über ihr 25-jähriges Caritas- und Dienstjubiläum freuen sich Susanne Anschlag, Jutta Decking, Angelika Dehling, Michael Grunden, Hildegard Hülsbrink, Elisabeth Kemper, Elisabeth Krampe, Boguslawa Loick, Marion Ott, Helga Petermann-Kiosko, Ingrid Raeder, Andrea Tünte und Tanja Woggon. Eine Gratulation erhielt auch Gerlinde Unnebrink, die seit 25 Jahren der Caritas zugehört.
In den Ruhestand verabschiedet wurden: Veronika Altena, Renske Arira, Hardys Dönnebrink, Juliane Ebbert, Birgit Lahann, Ruth Lanvermann, Helga Schlottbohm, Ingrid Wiescherhoff, Elisabeth von Hagen, Erna Meier, Erich Becking, Krystyna Thomaschek und Margret Stegger.

Zum Archiv