Notfall

Keine neuen Infektionen bei Patienten

Aus dem St. Marien-Hospital Vreden gibt es neue Ergebnisse im Rahmen der Mitarbeiter- und Patiententests. Am heutigen Montag befinden sich im Vredener Krankenhaus noch 26 stationäre Patienten, alle auf der geriatrischen Station. Diese Patienten wurden nun vollständig ein zweites Mal getestet und weisen erneut ein negatives Ergebnis auf. Kein Patient zeigt Symptome, die auf eine Infektion hindeuten könnten. Alle Patienten sind als weitere Vorsichtsmaßnahme aktuell in Einzelzimmern untergebracht. Auf der internistischen Station und auf der rheumatologischen Station befinden sich keine Patienten mehr.

Auch die Mitarbeiter des Krankenhauses wurden erneut getestet. Hier gab es zwei weitere positive Testergebnisse bei Mitarbeitern der internistischen Abteilung. Die beiden positiv getesteten Mitarbeiter waren im Rahmen der ersten Testreihe noch negativ getestet worden. „Da diese beiden Mitarbeiter konsequent mit besonderer Schutzausrüstung, sogenannten FFP-2 Masken, gearbeitet haben und keinen Kontakt zu den verbliebenen geriatrischen Patienten hatten, sind wir optimistisch, dass alle bisherigen Infektionsketten nun erfolgreich unterbrochen sind“, erklärt Tobias Rodig, Pressesprecher des Klinikums Westmünsterland. „Wir werden in den nächsten Tagen trotzdem weiterhin Tests bei unseren Mitarbeitern durchführen, vor allem auch bei denjenigen, die sich urlaubsbedingt nicht im Dienst befunden haben. Gemeinsam mit dem Kreisgesundheitsamt werden wir dann über die weiteren Schritte zur zeitnahen Wiederaufnahme eines geregelten Normalbetriebes entscheiden.“

Zum Archiv
Informationen zum Corona-Virus

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema sowie den Download des Symptomtagebuchs für unsere Patienten. 

Mehr erfahren