Notfall

Klinikum Westmünsterland beglückwünscht 28 neue Praxisanleiter

Bocholt. Der Pflegeberuf ist für fast jeden, der ihn ausübt Passion – auch wenn die Anforderungen im Pflegeberuf stetig wachsen. Gerade deshalb ist eine hohe Ausbildungsqualität besonders wichtig. Hierfür sorgen unter anderem die Praxisanleiter, die auf den Stationen die Pflegeschüler begleiten. In der Zentralschule für Gesundheitsberufe Bocholt-Borken und der Pflegeschule Ahaus konnten nun insgesamt 28 neue Praxisanleiter nach erfolgreich beendeter Weiterbildung ihre Zertifikate entgegen nehmen.

„Bei den Abschlussprüfungen zeigten die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter eine professionelle Vorgehensweise. Sie zeigten, dass Leben, pflegen, lernen und arbeiten mit Kopf, Herz und Hand erfolgt und, dass sie jeden Schüler individuell sehen und auch so behandeln. Sie bewiesen Eigenkreativität und eine sichere Gesprächsführung“, sagte Achim Vöcking, Leiter der Zentralschule für Gesundheitsberufe.

Das Weiterbildungsseminar Praxisanleitung in der Gesundheits-, Kranken- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege und Entbindungspflege fand in Bocholt bereits zum achtzehnten Mal statt. Hier werden sowohl eigene Mitarbeiter als auch Mitarbeiter aus anderen Pflegeeinrichtungen weitergebildet. Schließlich ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass die praktische Ausbildung in einer Pflegeeinrichtung durch eine geeignete Fachkraft begleitet werden muss. Diese Aufgabe übernehmen Praxisanleiter als Ausbilder in der Pflege. Sie sind das Bindeglied zwischen Pflegeschule und Arbeitsplatz, stehen in Kontakt mit den Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen und dem Arbeitgeber und begleiten die Abschlussprüfung der Auszubildenden als Fachprüfer. Ihre pädagogischen Kenntnisse nutzen sie übrigens nicht nur, um Auszubildende fachlich zu begleiten, sondern häufig auch für die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern im Allgemeinen. Praxisanleiter sichern somit nicht nur die Qualität der Ausbildung, sie tragen auch wesentlich zur zukünftigen Pflege- und Betreuungsqualität im Klinikum Westmünsterland und den externen Pflegeeinrichtungen bei: Schließlich sorgen sie für kompetenten Fachkräfte-Nachwuchs.

Über Ihr Praxisanleiter-Zertifikat freuten sich (in alphabetischer Reihenfolge): Nina Albersmann, Kristin Böcker, Lena Brokamp, Loisa Demes, Carolin van Dyken, Viola Felske, Nathalie Formanski, Laura Franz, Thomas Füchter, Nanni Harking, Stefan Hörning, Eva-Maria Hülswitt, Dennis Kaiser, Berina Karamustafic, Sven Kempers, Martin Kempkes, Ella Koczera, Jana Langkamp, Verena Macionga, Daniela Medding, Sebastian Nienhaus, Lena Rörick, Nadine Schlettert, Birgit Schwake, Pascal Sieverdingbeck, Michelle Weiand, Sophia Weßeling, Hellen Wiethold.

Zum Archiv
Informationen zum Corona-Virus

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema sowie den Download des Symptomtagebuchs für unsere Patienten. 

Mehr erfahren