Notfall

Langjährig den Menschen verbunden

Als größter Arbeitgeber in der Region im Gesundheitswesen sorgt das Klinikum Westmünsterland, Träger des St. Marien-Hospitals Borken und des Marien Senioren- und Pflegezentrums, seit vielen Jahren für sichere und attraktive Arbeitsplätze. Auch in diesem Jahr konnten wieder zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihre langjährige Zugehörigkeit zurückblicken
und ihre 25- und 40-jährigen Dienstjubiläen feiern.

Aufgrund der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie
musste erneut auf die obligatorische und sowohl unter den Jubilaren und Rentnern, als auch innerhalb der Krankenhausbetriebsleitung beliebte und geschätzte Feierstunde in gemütlicher Runde verzichtet werden.

Es gibt zwar keinen adäquaten Ersatz für diese Zusammenkunft, aber den Jubilaren und Rentnern wird dennoch ein gleichermaßen wertschätzend gemeintes, „Danke“ für ihr unermüdliches Engagement zum Wohle der Patienten und Patientinnen übermittelt.

40-jähriges Jubiläum feiern (alphabetisch): 
Rita Finke, Bernadette Junker, Rita Mels und Jutta Möller.

25-jähriges Jubiläum feiern (alphabetisch): 
Georg Finke, Sandra Korte, Bernd Lücke, Karin Niehues, Nicole Olbing, Annette Pasing, Bernadette Rave, Teresa-Maria Selting-de Jesus, Dr. Klaus Schade, Melanie Tenhumberg und Christiane Viet.

In den Ruhestand verabschiedet wurden (alphabetisch): 
Angelika Ebbert, Dr. Michaela Franke, Myong-Hoa Kim, Regina Jonas, Gabriele Kanuith, Dr. Bernhard  Kornmeier,  Isabell Kreciszewski, Ingrid Lein, Petra Merkel, Alicia Michel, Dr. Lutz Müller, Annette Pasing, Monika Renzel, Regina Saaba, Marianne Schierenberg-Niehues und Marlies Teloeken.

Zum Archiv