Notfall

Leitungswechsel in der Borkener Orthopädie

Borken. Im St. Marien-Hospital Borken wird es voraussichtlich zum Ende des dritten Quartals 2021 einen Leitungswechsel in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie geben.
Chefarzt Dr. Björn Thobe wird auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit im Klinikum Westmünsterland beenden, um sich beruflich neu zu orientieren. Das St. Marien-Hospital sucht jetzt eine*n geeignete*n Nachfolger*in, damit die Leitungsübergabe möglichst nahtlos erfolgen und die orthopädische Patientenversorgung auch weiterhin auf dem gewohnt hohen Niveau im Borkener Krankenhaus gesichert ist.

„Wir bedauern, dass Dr. Thobe das Klinikum Westmünsterland verlassen wird. Gleichzeitig bedanken wir uns von Herzen für sein Engagement und die kompetente Leitung der Klinik“,
erklärt Dr. Björn Büttner, Geschäftsführer im Klinikum Westmünsterland, „wir sind froh, dass wir durch die sehr frühzeitige Information nun genügend Zeit haben, eine geeignete Nachfolgerin oder einen geeigneten Nachfolger zu finden und einen nahtlosen Übergang sicherstellen können.“

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am St. Marien-Hospital Borken genießt vor allem im Bereich der Endoprothetik seit vielen Jahren überregional einen sehr guten Ruf. Auch
die konservative Wirbelsäulenorthopädie sowie die Schulter- und Kniechirurgie gehören zum breiten Leistungsspektrum der Klinik.

Zum Archiv