Notfall

Patientendaten sofort und überall verfügbar

St. Agnes-Hospital Bocholt etabliert mobile Visitenwagen im gesamten Krankenhaus

Bocholt. Der digitale Wandel betrifft nahezu alle Arbeitsbereiche von Krankenhäusern. Wandel bedeutet immer auch eine Chance für Verbesserung. Diese gelingt dann, wenn das Neue die Bedürfnisse aller Beteiligten erfüllt. Ob Krankengeschichte, dringend benötigte Laborwerte oder angeforderte Röntgenbilder – mit dem mobilen Visitenwagen sind die ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jetzt in der Lage, sich diese für die Behandlung des Patienten notwendigen Informationen schnellstmöglich gebündelt zu beschaffen. Auf allen Stationen im St. Agnes-Hospital Bocholt wurde diese Neuerung nun etabliert und in die bestehenden Routinen im Patientenzimmer integriert.

„Wir freuen uns sehr über diese Investition in ein modernes Patientendatenmanagement. Es ist eine enorme Arbeitserleichterung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – sowohl im ärztlichen als auch im pflegerischen Bereich – und zugleich ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer digitalen Patientenakte“, beschreibt Herbert Mäteling, Geschäftsführer St. Agnes-Hospital Bocholt-Rhede, die Vorzüge des mobilen Visitenwagens.

Durch eine „digitale Visite“ lassen sich die Patientendaten, die im Zimmer des Patienten aufgenommen werden, direkt erfassen – ein nachträgliches Umtragen medizinischer Daten, welches das Risiko von Übertragungsfehlern birgt, ist somit ausgeschlossen. Aus Datenschutzgründen werden die Geräte über ein geschütztes WLAN-Netz betrieben. Die Daten können jetzt in Echtzeit jedem zugangsberechtigten Personal zur Verfügung gestellt werden. Dies hat große Vorteile im Vergleich zu den vorherigen Abläufen erklärt Dr. Klaus Winter, ärztlicher Direktor im St. Agnes-Hospital: „Während der Visite können wir die eingehenden Befunde sofort einsehen, die Erkrankung und weitere Behandlungsschritte direkt mit dem Patienten besprechen und ohne Zeitverzögerung einleiten.“ So bleibt mehr Zeit für den Patienten, denn die Arbeitsabläufe werden optimiert. Die Prozesse werden durch die Anschaffung mobiler Visitenwagen strukturierter und schneller vollzogen – mit dem Ziel mehr Zeit und eine noch effizientere Behandlung für den Patienten zu erreichen.

Außerdem bietet der mobile Visitenwagen auch für den Arbeitsalltag des ärztlichen und pflegerischen Personals Vorteile: er ist ergonomisch durchdacht, bietet eine variable Arbeitshöhe und lässt sich an die individuellen Anforderungen auf Station anpassen. Der schlanke und leichte Wagen bietet zudem Vorteile hinsichtlich seiner Beweglichkeit und des geringen Platzbedarfs.

Zum Archiv
Informationen zum Corona-Virus

Wichtige und aktuelle Informationen finden Sie hier:

Mehr erfahren