Informationsveranstaltungen für Patienten

Krankheit und Medizin sind nicht immer leicht zu verstehen. Fachlatein und eine unüberschaubare Fülle an Informationen im Internet machen es schwer, als Patient den Durchblick zu behalten. Das Klinikum Westmünsterland möchte Ihnen mit zahlreichen kostenfreien Vorträgen und Patientenseminaren Einblicke in die medizinische Themenwelt ermöglichen. Die Experten gehen nicht nur auf die Krankheitsbilder ein, sondern stellen auch neue Behandlungs- und Operationsmethoden oder Studienergebnisse vor. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den Ärzten und Referenten während und nach den Veranstaltungen Fragen zu stellen.

FRAG DOCH MAL DEN ARZT

22.08.2019 Volkskrankheit Zucker, Dr. Joachim Kersken, Stadtlohn

22.08.2019 Volkskrankheit Zucker, Dr. Joachim Kersken, Stadtlohn

Wann? Donnerstag 22.08.2019, Beginn 19.00 Uhr

Wo? Klinikrestaurant Krankenhaus Maria Hilf Stadtlohn, Vredener Str. 58, 48703 Stadtlohn

Was? Patientenveranstaltung der Reihe „Frag´ doch mal den Arzt“, richtet sich an Patienten, Mitarbeiter und alle Interessierten

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer?

Referenten:
Dr. Joachim Kersken
Chefarzt der II. Medizinischen Klinik – Diabetologie
Krankenhaus Maria Hilf Stadtlohn

Druckansicht

26.08.2019 FACEBOOK LIVE: Volkskrankheit Krebs? Behandlungsmöglichkeiten im Onkologischen Zentrum, Dr. Torsten Überrück

26.08.2019 FACEBOOK LIVE: Volkskrankheit Krebs? Behandlungsmöglichkeiten im Onkologischen Zentrum, Dr. Torsten Überrück

Wann? Montag, 26. August 2019, Beginn 16.00 Uhr

Wo? online live bei Facebook, Fanpage des Klinikums Westmünsterland

Was? Patientenveranstaltung der Reihe „Frag´ doch mal den Arzt“, richtet sich an Patienten, Mitarbeiter und alle Interessierten

Reine Onlineveranstaltung. Live bei Facebook. Fragen können jederzeit über die Kommentafunktion gestellt werden.

Die Krebserkrankungen in Deutschland nehmen mit ca. 226.000 Todesfällen pro Jahr nach den Herz-Kreislaufkrankheiten den zweiten Platz in der Rangfolge der Todesursachen ein. Die Zahl der jährlich neu auftretenden Krebserkrankungen ist insbesondere infolge des Überalterungsprozesses der deutschen Bevölkerung gestiegen. Der nationale Krebsplan sieht es vor, Krebsbehandlungen zukünftig nur noch in spezialisierten Zentren durchzuführen. Als Onkologisches Zentrum bezeichnet man einen Zusammenschluss einzelner Krebszentren. Es ist die höchste nationale Versorgungsstufe bei der Behandlung von Krebspatienten – neben universitären Einrichtungen. Wir sprechen mit Chefarzt Dr. Torsten Überrück, dem Leiter des Onkologischen Zentrums Westmünsterland, über das Thema Krebs, Behandlungs- und Heilungschancen und die fachübergreifende Zusammenarbeit der einzelnen Spezialisten in seinem Zentrum.

Wer?

Referenten:
Dr. Torsten Überrück

Leiter Onkologisches Zentrum Westmünsterland
Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
St. Agnes-Hospital Bocholt

Druckansicht

02.09.2019 FACEBOOK LIVE: Koronare Lithoplastie – mit Stoßwellen gegen den Kalk? Dr. Alessandro Cuneo

02.09.2019 FACEBOOK LIVE: Koronare Lithoplastie – mit Stoßwellen gegen den Kalk? Dr. Alessandro Cuneo

Wann? Montag, 02. September 2019, Beginn 16.00 Uhr

Wo? online live bei Facebook, Fanpage des Klinikums Westmünsterland

Was? Patientenveranstaltung der Reihe „Frag´ doch mal den Arzt“, richtet sich an Patienten, Mitarbeiter und alle Interessierten

Reine Onlineveranstaltung. Live bei Facebook. Fragen können jederzeit über die Kommentafunktion gestellt werden.

Bei der sogenannten koronaren Herzkrankheit (KHK) sind die großen Adern verengt, die das Herz mit Sauerstoff versorgen. Die Beschwerden reichen von Kurzatmigkeit bis zu mehr oder weniger starken Brustschmerzen. Ursache kann eine Arteriosklerose sein, im Volksmund Gefäßverkalkung genannt. Eine KHK kann zu verschiedenen Folgeerkrankungen führen. Die bedeutsamsten sind Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern oder Herzschwäche. Mit Chefarzt Dr. Alessandro Cuneo aus dem Krankenhaus Maria-Hilf in Stadtlohn sprechen wir über eine neue Behandlungsmöglichkeit: die koronare Lithoplastie. Mithilfe von Schockwellen in Verbindung mit einer Aufdehnung der erkrankten Gefäße durch einen Ballon werden die gefährlichen Kalkablagerungen in den Herzkranzgefäßen beseitigt.

Wer?

Referenten:
Dr. Alessandro Cuneo

Chefarzt der I. Medizinischen Klinik – Interventionelle Kardiologie
Krankenhaus Maria Hilf Stadtlohn

Druckansicht

03.09.2019 Wenn das Knie schmerzt – Moderne Behandlungsmethoden und Knie-Endoprothetik, Dr. Bernd Hinkenjann & Dr. Stephan Graz, Rees

03.09.2019 Wenn das Knie schmerzt – Moderne Behandlungsmethoden und Knie-Endoprothetik, Dr. Bernd Hinkenjann & Dr. Stephan Graz, Rees

Wann? Dienstag 03.09.2019, Beginn 19.00 Uhr

Wo? Bürgerhaus Rees, Markt 1, 46459 Rees

Was? Patientenveranstaltung der Reihe „Frag´ doch mal den Arzt“, richtet sich an Patienten, Mitarbeiter und alle Interessierten

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer?

Referenten:
Dr. Bernd Hinkenjann
Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
St. Agnes-Hospital Bocholt

Dr. Stephan Graz
Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
St. Agnes-Hospital Bocholt
Zertifizierter Kniechirurg DKG

Druckansicht

19.09.2019 Wenn das Knie schmerzt – Endoprothetik und Sport, Dr. Bernd Hinkenjann, Zentralschule Bocholt

19.09.2019 Wenn das Knie schmerzt – Endoprothetik und Sport, Dr. Bernd Hinkenjann, Zentralschule Bocholt

Wann? Donnerstag 19.09.2019, Beginn 19.00 Uhr

Wo? Zentralschule für Gesundheitsberufe, Louís-Pasteur-Ring 83, 46397 Bocholt

Was? Patientenveranstaltung der Reihe „Frag´ doch mal den Arzt“, richtet sich an Patienten, Mitarbeiter und alle Interessierten

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Thematik: Von der Teil- zur Vollprothese – Die heutigen Möglichkeiten bei künstlichen Kniegelenken; Was darf ich mit einer Schulter-, Hüft- oder Knieprothese eigentlich? Welcher Sport ist gut für mich?

Wer?

Referenten:
Dr. Bernd Hinkenjann
Orthopädie und Unfallchirurgie
St. Agnes-Hospital Bocholt

Gesundheitszentrum Westmünsterland

Druckansicht

30.09.2019 Die häufigsten Krebserkrankungen der Frau: Vorsorge, Behandlung, Nachsorge, Werner Schüring & Dr. Judith Gissing, Raesfeld

30.09.2019 Die häufigsten Krebserkrankungen der Frau: Vorsorge, Behandlung, Nachsorge, Werner Schüring & Dr. Judith Gissing, Raesfeld

Wann? Montag 30.09.2019, Beginn 19.00 Uhr

Wo? Villa Becker, Weselr Str. 32, 46348 Raesfeld

Was? Patientenveranstaltung der Reihe „Frag´ doch mal den Arzt“, richtet sich an Patienten, Mitarbeiter und alle Interessierten

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer?

Referenten:
Werner Schüring
Zentrumsleiter des Gynäkologischen Krebszentrums am St. Agnes-Hospital Bocholt

Dr. Judith Gissing
Ärztliche Leiterin des Brustzentrums am St. Agnes-Hospital Bocholt

Moderation:
Chefarzt Prof. Dr. Gregor Westhof

Druckansicht

ABENDSPRECHSTUNDEN

Aktuell liegen hier keine Veranstaltungstermine vor.

BABY UND GEBURT

Müttercafé

Müttercafé

Im Gegensatz zu Stillgruppen hat das Müttercafé einen offenen Charakter. Es lädt unverbindlich zum Besuch ein. Das Müttercafé bietet Müttern einen Ort, an dem sie sich mit Gleichgesinnten treffen und austauschen können. Unter Leitung von Ursula Keßebohm, Kinderkrankenschwester und Stillberaterin, kann in angenehmer Atmosphäre Hilfestellung bei kleineren und größeren Problemen gegeben werden. Im Müttercafé unterhalten sich die Mütter nicht allein über das Stillen. Es werden auch andere Themen angesprochen wie zum Beispiel Schlafen, Schreien, Tragen oder die Einführung von Beikost. Herzlich eingeladen sind auch Frauen, die noch nicht entbunden haben, die sich aber bereits vor der Geburt mit anderen Müttern austauschen und sich über alles rund ums Baby informieren möchten.

Die genauen Termine für das Müttercafé in Bocholt und Rhede finden Sie hier: Müttercafes-2019.

Kontakt für Rückfragen:
Ursula Keßebohm
Praxis „Gute Bindung“
Tel.: 0176 / 63 23 22 41
Mo., Mi., Fr., von 8-12 Uhr
im St. Agnes-Hospital Bocholt unter
02872 / 20-1692

Druckansicht

Kreißsaalführungen Ahaus

Kreißsaalführungen Ahaus

Die Kreißsäle des Klinikums Westmünsterland laden werdende Eltern und alle Interessierten ein, sich über Schwangerschaft, Geburt und geburtserleichternde Maßnahmen zu informieren. Das Team der Hebammen beantwortet alle Fragen der Schwangeren und werdenden Eltern rund um das Thema Geburt. Die Chefärzte der Kliniken für Gynäkologie und Geburtshilfe Prof. Dr. Gregor Westhof (Bocholt und Borken) und Dr. Si Tuan Truong (Ahaus) und ihre Teams informieren anschließend über die Möglichkeiten der modernen Geburtshilfe und stehen zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Am Standort Bocholt stellen darüber hinaus Chefarzt Dr. Klaus Winter und seine Mitarbeiter die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin vor. Beim anschließenden Rundgang können die werdenden Eltern einen ausführlichen Blick in den Kreißsaal und die Mutter-Kind-Station werfen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Natürlich besteht jederzeit die Möglichkeit einer Besichtigung außerhalb der angegebenen Termine. In diesem Fall ist eine Anmeldung notwendig.

Zusätzlich zu dem umfangreichen Informationsmaterial gibt es in Ahaus für werdende Mütter im Vorfeld des Informationsabends die Gelegenheit, sich von einer professionellen Fotografin kostenlos portraitieren zu lassen. Weitere Auskünfte hierzu erhalten Sie im Ahauser Kreißsaal.

Kreißsaalführungen Ahaus
St. Marien-Krankenhaus Ahaus
Wüllener Straße 101, 48683 Ahaus
Konferenzraum “Macke” im Untergeschoss
Tel.: 02561 99-1181
jeden 2. Dienstag im Monat, ab 20.00 Uhr
Termine Ahaus 2019: 08. Januar, 12. Februar, 12. März, 09. April, 14. Mai, 11. Juni, 09. Juli, 13. August, 10. September, 08. Oktober, 12. November, 10. Dezember

Druckansicht

Kreißsaalführungen Bocholt

Kreißsaalführungen Bocholt

Die Kreißsäle des Klinikums Westmünsterland laden werdende Eltern und alle Interessierten ein, sich über Schwangerschaft, Geburt und geburtserleichternde Maßnahmen zu informieren. Das Team der Hebammen beantwortet alle Fragen der Schwangeren und werdenden Eltern rund um das Thema Geburt. Die Chefärzte der Kliniken für Gynäkologie und Geburtshilfe Prof. Dr. Gregor Westhof (Bocholt und Borken) und Dr. Si Tuan Truong (Ahaus) und ihre Teams informieren anschließend über die Möglichkeiten der modernen Geburtshilfe und stehen zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Am Standort Bocholt stellen darüber hinaus Chefarzt Dr. Klaus Winter und seine Mitarbeiter die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin vor. Beim anschließenden Rundgang können die werdenden Eltern einen ausführlichen Blick in den Kreißsaal und die Mutter-Kind-Station werfen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Natürlich besteht jederzeit die Möglichkeit einer Besichtigung außerhalb der angegebenen Termine. In diesem Fall ist eine Anmeldung notwendig.

Zusätzlich zu dem umfangreichen Informationsmaterial gibt es in Ahaus für werdende Mütter im Vorfeld des Informationsabends die Gelegenheit, sich von einer professionellen Fotografin kostenlos portraitieren zu lassen. Weitere Auskünfte hierzu erhalten Sie im Ahauser Kreißsaal.

Kreißsaalführungen Bocholt
St. Agnes-Hospital Bocholt
Barloer Weg 125, 46397 Bocholt
Konferenzraum 2 im Erdgeschoss des Krankenhauses
Tel.: 02871 20-2200
jeden 1. Donnerstag im Monat, ab 19.00 Uhr
Termine Bocholt 2019: 10. Januar, 07. Februar, 07. März, 04. April, 02. Mai, 06. Juni, 04. Juli, 01. August, 05. September, 10. Oktober, 07. November, 05. Dezember

Druckansicht

Kreißsaalführungen Borken

Kreißsaalführungen Borken

Die Kreißsäle des Klinikums Westmünsterland laden werdende Eltern und alle Interessierten ein, sich über Schwangerschaft, Geburt und geburtserleichternde Maßnahmen zu informieren. Das Team der Hebammen beantwortet alle Fragen der Schwangeren und werdenden Eltern rund um das Thema Geburt. Die Chefärzte der Kliniken für Gynäkologie und Geburtshilfe Prof. Dr. Gregor Westhof (Bocholt und Borken) und Dr. Si Tuan Truong (Ahaus) und ihre Teams informieren anschließend über die Möglichkeiten der modernen Geburtshilfe und stehen zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Am Standort Bocholt stellen darüber hinaus Chefarzt Dr. Klaus Winter und seine Mitarbeiter die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin vor. Beim anschließenden Rundgang können die werdenden Eltern einen ausführlichen Blick in den Kreißsaal und die Mutter-Kind-Station werfen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Natürlich besteht jederzeit die Möglichkeit einer Besichtigung außerhalb der angegebenen Termine. In diesem Fall ist eine Anmeldung notwendig.

Zusätzlich zu dem umfangreichen Informationsmaterial gibt es in Ahaus für werdende Mütter im Vorfeld des Informationsabends die Gelegenheit, sich von einer professionellen Fotografin kostenlos portraitieren zu lassen. Weitere Auskünfte hierzu erhalten Sie im Ahauser Kreißsaal.

Kreißsaalführungen Borken
St. Marien-Hospital Borken
Am Boltenhof 7, 46325 Borken
Mitarbeitercafeteria im Verwaltungsgebäude (ehemaliges Altenheim)
Tel.: 02861 97-3310
alle 2 Monate am 2. Montag im Monat, ab 19.00 Uhr
Termine Borken 2019: 14. Januar, 11. März, 13. Mai, 08. Juli, 09. September, 11. November

Druckansicht

WEITERE VERANSTALTUNGEN

Beisetzungsfeier für fehlgeborene Kinder

Beisetzungsfeier für fehlgeborene Kinder

Alle Eltern und Angehörigen, die in den letzten drei Monaten eine Fehlgeburt erlitten haben, sind zur Beisetzungsfeier eingeladen. Sie findet zu den unten genannten Terminen an den verschiedenen Standorten statt und ist mit einem Wortgottesdienst verbunden. Im Anschluss daran findet die Beisetzung statt. Die Eltern und Angehörigen können in einer würdigen Atmosphäre von ihrem Kind Abschied nehmen.

Beisetzungsfeier Ahaus-Vreden
Friedhof an der Straße „Zum Rotering“, Treffpunkt Trauerhalle
Termine: 09.03., 06.07., 09.11.
jeweils um 11.00 Uhr
Weitere Informationen erhalten Betroffene bei der Krankenhausseelsorge des St. Marien-Krankenhauses Ahaus-Vreden unter der Telefonnummer 02561 99-1565.

Beisetzungsfeier Bocholt
Friedhof Blücherstraße, Treffpunkt Trauerhalle
Beisetzung auf dem Begräbnisfeld „Den Totgeborenen Kindern“
Termine: 28.05.
jeweils um 15.00 Uhr
Weitere Informationen erhalten Betroffene bei der Krankenhausseelsorge des St. Agnes-Hospitals unter der Telefonnummer 02871 20-1614.

Beisetzungsfeier Rhede
St. Gudula Pfarrgemeinde, Treffpunkt Friedhofshalle an der Büssingstraße
Beisetzung auf dem Begräbnisfeld in Rhede
Termine: 28.05.
jeweils um 15.00 Uhr
Weitere Informationen erhalten Betroffene bei der Krankenhausseelsorge des St. Agnes-Hospitals unter der Telefonnummer 02871 20-1614.

Beisetzungsfeier Borken
Trauerhalle des Friedhofs „Am Butenwall“
Beisetzung in der Grabstelle für Sternenkinder
Termine: 13.03., 19.06., 18.09., 27.11.
jeweils um 14.00 Uhr
Weitere Informationen erhalten Betroffene bei der Krankenhausseelsorge des St. Marien-Hospitals Borken unter der Telefonnummer: 02861 97-70943.

Druckansicht

Das Brustzentrums-Café „VON FRAU ZU FRAU“

Das Brustzentrums-Café „VON FRAU ZU FRAU“

In vertrauensvoller und gemütlicher Runde bietet das Brustzentrums-Café Raum für einen Erfahrungsaustausch unter Frauen, die gerade eine bösartige gynäkologische Erkrankung durchleben oder durchlebt haben. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen, Fragen zu stellen, Neues zu erfahren und sich über Ihre Erlebnisse auszutauschen. Fühlen Sie sich zu unseren Themenvorschlägen bei Kaffee und Kuchen herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf Sie!

Das Café hat 1x im Monat dienstags geöffnet.
15.00 bis 16.30 Uhr
Raum Monét (im UG)
Die Teilnahme ist kostenlos!

Anmeldung und Information:
Breast Care Nurses
Tel.: 02561 99-1158
brustzentrum-Ahaus@marien-kh-gmbh.de

St. Marien-Krankenhaus Ahaus
Wüllener Str. 101
Raum Monét
48683 Ahaus

Termine:

13.08. Gemeinsames Kennenlernen

10.09. Wie taste ich selbst richtig ab?

08.10. Yoga-Workshop (A. Gertdenken)

12.11. Programm nach individuellem Wunsch

10.12. Adventliche Meditation (J. Tenhumberg-Pleie)

Druckansicht