Rock gegen Krebs in Stadtlohn

Der Kampf gegen den Krebs ist dem Klinikum Westmünsterland ein großes Anliegen. Doch nicht nur in medizinischer Hinsicht engagieren sich die behandelnden Ärzte und Pflegefachkräfte im gemeinsamen Einsatz gegen die Krankheit. Als begeisterter Hobby-Musiker hat jetzt Dr. Bernd Jung, Chefarzt der Inneren Medizin Hämatologie/Onkologie aus dem Krankenhaus Maria-Hilf in Stadtlohn, ein großes Benefiz-Konzert am Samstag, den 6. Oktober um 20:00 Uhr in der Stadthalle in Stadtlohn organisiert.

„Wir möchten uns zusammen freuen, Musik machen und feiern“, so Dr. Jung, „und gleichzeitig engagieren wir uns gemeinsam im Kampf gegen den Krebs“. Dr. Jung bedankt sich im vorraus bei allen mitwirkenden Musikern, Prof. Heinrich Greving vom Freundeskreis Stiftung Maria-Hilf sowie dem Klinikum Westmünsterland für die Unterstützung des Projekts.

Als Bands werden gleich drei hochkarätige Rock-Acts erwartet. Den Auftakt wird die junge Band „Novacaine“ machen. Novacaine sind drei Jungs aus Gescher und Stadtlohn, die selbst geschriebene und arrangierte Songs präsentieren, die nach eigenen Angaben von Grunge, über Funkrock bis hin zum Hardrock reichen. Zweiter Act des Abends wird die Band „Maennerecke“ sein. Musikalisch ist die gemischte sechsköpfige Band aus dem Münsterland und der Lüneburger Heide im Bereich Rock, Pop Rock mit Jazz Rock Einflüssen angesiedelt. Durch die ehrlichen und melodiösen deutschsprachigen Texte bekommen die Kompositionen der „Maennerecke“ das gewisse Etwas, ohne dem jetzigen deutschen Mainstream zu folgen. Zum Abschluss des Abends wird dann noch die speziell für das Konzert gegründete Klinikum-Allstars-Band „In Remission“ Rockklassiker von Led Zeppelin, ZZ TOP, Pink Floyd, Dire Straits, Stevie Ray Vaughan u.a. auf die Bühne bringen. Die Band setzt sich aus Ärzten, Pflegekräften und sozial engagierten Musikern aus dem Westmünsterland zusammen – auch Dr. Jung wird selbst zur Solo-Gitarre greifen.

Karten für das Benefiz-Konzert gibt es an der Abendkasse sowie im Vorverkauf im Krankenhaus Maria-Hilf und beim Stadtmarketing Stadtlohn. Die Einnahmen kommen zu 100% der Palliativmedizin im Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn sowie dem Freundeskreis Stiftung Maria-Hilf zugute.

Zum Archiv