Notfall

MVZ Praxis für Pneumologie

Aufgrund der deutlichen Zunahme von Lungenerkrankungen in den letzten Jahren hat sich die Pneumologie (Lungen- und Bronchialheilkunde) zu einem sehr dynamischen und innovativen Fachbereich der Inneren Medizin entwickelt.

Die Lungen- und Bronchialheilkunde (Pneumologie) widmet sich den chronischen Atemwegserkrankungen wie COPD, Asthma, Allergien als auch den verschieden Pneumonien, der Tuberkulose, den interstitiellen Lungenerkrankungen, den verschiedenen schlafbezogenen Atemstörungen, Insomnien sowie assoziierten internistischen, neurologischen und psychiatrischen Schlafstörungen.

Der Schwerpunkt unseres Behandlungsspektrums gilt den chronischen Atemwegserkrankungen, z. B.:

  • COPD,
  • Asthma
  • Allergien
  • Pneumonien
  • Tuberkulose
  • interstitielle Lungenerkrankungen,
  • verschiedene schlafbezogene Atemstörungen,
  • sonstige Schlafstörungen.

Mit Hilfe der unterschiedlichen lungenfunktionsanalytischen Verfahren (Bodyplethysmographie, Spiroergometrie etc.) können die verschiedenen obstruktiven und restriktiven Lungenerkrankungen diagnostiziert und ihr weiterer Therapieverlauf kontrolliert werden. Auch die allergologischen Erkrankungen haben fachübergreifend an Bedeutung gewonnen und implizieren damit eine erhöhte interdisziplinäre Zusammenarbeit der Pneumologie mit der Dermatologie, Pädiatrie, Augenheilkunde und HNO.

Folgende Untersuchungen können von uns durchgeführt werden:

Mit Hilfe unterschiedlicher Verfahren können wir Lungenerkrankungen diagnostizieren und den Therapieverlauf überprüfen. Dazu gehören lungenfunktionsanalytische Verfahren wie Bodyplethysmographie oder Spiroergometrie. 

  • Bronchoskopie in flexibler und starrer Technik,
  • Lasertechnik,
  • Kälteverfahren,
  • endobronchialer Ultraschall mit transbronchialer Nadelaspiration,
  • endobronchiale Stenteinlage,
  • endoskopische Lungenvolumenreduktion etc.

Durch die neu eingerichtete Polysomnographie  können Atemstörungen in den verschiedenen Schlafstadien diagnostiziert und durch eine entsprechende Beatmungstherapie behoben werden.Die in unserem Hause durchgeführte Beatmungsintensivmedizin gewinnt damit auch überregional an zunehmender Bedeutung.

Kontakt:

Dr. Günter Platen

Sekretariat
Frau Kuschel
Tel.: 02563 912 390
Fax: 02563 912 437

E-Mail schreiben

Dr. Günter Platen

Frau Kuschel
Tel.: 02563 912 390
Fax: 02563 912 437