Die erste Anlaufstelle

Wenn Ihr Aufenthalt geplant ist, Sie also nicht als Notfall aufgenommen werden dann ist Ihr erster Anlaufpunkt bei uns die Aufnahme im Eingangsbereich unseres Hauses. Die Mitarbeiter unseres Patientenorganisations-Teams und klären hier mit Ihnen die Formalitäten und die Wahlleistungsangebote.

Bitte bringen Sie die folgenden Unterlagen für den Krankenhausaufenthalt mit:

  • Versichertenkarte
  • Roter Einweisungsschein „Verordnung von Krankenhausbehandlung“
  • Personalausweis
  • Aktuelle Medikamentenliste vom Hausarzt bzw. aktuell einzunehmende Medikamente (ggf. einen Vorrat für 1-2 Tage mit Packung oder Beipackzettel)

 

Außerdem sollten Sie an die folgenden Dinge für Ihren Aufenthalt denken:

  • Hygieneartikel
    Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, Shampoo, Rasierzeug, Handtücher, Waschlappen
  • Wäsche
    Nachthemd oder Schlafanzug, Bademantel, evtl. Badesachen, großes Handtuch, Badeschlappen, Umhängetasche, festes Schuhwerk
  • Freizeit
    Bücher, Zeitschriften

Nach Ihrem Check-In begleiten wir Sie auf Ihre Station.

Begleitperson
Besucher sind herzlich willkommen, deshalb haben wir auf eine genau fixierte Besuchszeitenregelung verzichtet. Da andererseits Ruhe und Entspannung für die Genesung wichtig sind, empfehlen wir, Besuche möglichst nicht am Vormittag, am Besten am Nachmittag von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn kurz nach einer Operation oder in Einzelfällen aus medizinischen Gründen eine Einschränkung der Besuchszeit notwendig erscheint. Besuche auf der Intensivstation sollten nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt gemacht werden.

Bescheinigungen
Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erhalten Sie von Ihrem Hausarzt. Die Bescheinigung über den stationären Aufenthalt erhalten Sie im Stationsdienstzimmer oder im Sekretariat der jeweiligen Fachrichtung. Die Bescheinigung für das Krankenhaustagegeld beantragen Sie bei Bedarf bitte einen Tag vor der Entlassung im Sekretariat der jeweiligen Fachabteilung. Das Ausstellen von Bescheinigungen ist im Aufnahmebüro zu bezahlen, danach können die Bescheinigungen im Sekretariat abgeholt werden.

Wertsachen
Wertsachen und größere Geldbeträge sind am besten zu Hause aufgehoben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Krankenhaus Maria-Hilf für Ihre Wertgegenstände keinerlei Haftung übernimmt. Geben Sie Ihre Wertsachen wie Uhren und Schmuck gegebenenfalls Ihren Angehörigen mit nach Hause oder geben diese an die Aufnahme/Information in den Hauptsafe. Viele Zimmer in unserem Krankenhaus sind zudem mit einem eigenen Safe ausgestattet.

Sollten Sie etwas verloren haben, wenden Sie sich an die Information/Pforte.

Patientenfragebogen
Ihre Meinung ist wichtig! Sie sollen sich im Krankenhaus Maria-Hilf wohl fühlen. Ihre Eindrücke helfen, Prozesse zu stärken oder zu optimieren. Ihr Feedback können Sie im Patientenfragebogen, der im Foyer oder an der Zentrale ausliegt, vermerken, oder per Mail an kritik@kmh-stadtlohn.de.

Gäste
Falls Ihre Gäste von weither nach Stadtlohn kommen, können Ihnen die Mitarbeiterinnen der Administration Apartments in der näheren Umgebung vermitteln: Tel.: 02563/912-215.

Schweigepflicht
Das Krankenhaus Maria-Hilf achtet den Datenschutz und ist verpflichtet, über Ihre persönlichen Daten und Ihre Erkrankung zu schweigen. Daher haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Ihr behandelnder Arzt Ihre Angehörigen, Freunde und Bekannten nur dann informieren kann, wenn Sie ihn zuvor von seiner Schweigepflicht entbunden haben. Aus diesem Grund können auch keine telefonischen Auskünfte erteilt werden.

Datenschutz
Im Rahmen des von Ihnen bzw. zu Ihren Gunsten mit dem Krankenhaus abgeschlossenen Vertrages werden Daten gespeichert, geändert, verarbeitet und übermittelt. Die Verarbeitung der Daten, einschließlich ihrer Weitergabe, erfolgt unter Beachtung der aktuell gültigen gesetzlichen Regelungen, insbesondere der Bestimmungen über den Datenschutz, der ärztlichen Schweigepflicht und des Sozialgeheimnisses.

Für Fragen, Anregungen oder Beschwerden bezüglich des Datenschutzes stehen Ihnen unsere betrieblichen Datenschutzbeauftragten gerne unter der Nummer 02563 912 0 zur Verfügung.

Öffnungszeiten Patientenanmeldung

Die Patientenaufnahme befindet sich im Bereich des Haupteinganges und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr

Außerhalb der angegebenen Zeiten übernehmen die Mitarbeiter der Informationszentrale die Aufnahmeformalitäten.

Leiterin Aufnahme/Pforte
Birgit Dölle

Tel.: 02563 912-250 / -251

E-Mail schreiben

Aufnahme/Pforte

Tel.: 02563  912 429