Dem Menschen verbunden

Auf der Grundlage eines christlichen Leitbildes hat sich seit der Gründung unseres Hauses eine Unternehmenskultur gebildet, die es möglich machte, dass Vertrauen, Respekt und Mitgefühl noch heute Werte sind, die die Identität des Hauses prägen. Sodass auch weiterhin das christliche Menschenbild in unsere moderne Krankenhauspolitik richtungweisend mit einfließt.

Das Leitbild gilt als Orientierung nach innen und nach außen. Es prägt Geist und Sinn, mit dem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Auftrag erfüllen. Patientenzufriedenheit, Angehörigenzufriedenheit und Mitarbeiterzufriedenheit sind für die Unternehmenskultur maßgebend.

Präambel

Christliche Nächstenliebe ist die Grundlage unserer Arbeit für die Menschen unserer Region.

Unser Handeln wird bestimmt von der Wertschätzung und den Bedürfnissen jedes Menschen unabhängig von seiner kulturellen Herkunft, seiner Religionszugehörigkeit und seines sozialen Standes. Gerade die Herausforderungen der demographischen Entwicklung führen zu besonderen Verpflichtungen gegenüber immer mehr alten und kranken Mitmenschen, denen wir uns stellen wollen. Hier hilft uns unsere über 125 – jährige Tradition und Erfahrung. Unsere Wurzeln liegen in einer im Jahre 1869 gegründeten katholischen Stiftung, deren satzungsgemäße Aufgaben die selbstlose Unterstützung und Versorgung hilfebedürftiger, kranker und sterbender Menschen vorsehen. Den Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels möchten wir mit Kompetenz, Flexibilität und – besonders – mit christlicher Nächstenliebe begegnen.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass uns dabei ökonomische Grenzen gesetzt sind, die durch gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen bestimmt sind.

Diese Grenzen können wir aber überschreiten, wenn es uns gelingt, ehrenamtliche und seelsorgerische Hilfe und die Unterstützung durch Angehörige in unsere tägliche Arbeit einzubinden.

Unsere Bewohner, Gäste und Patienten

Unser tägliches Handeln wird bestimmt durch die Wertschätzung unserer Bewohner, Gäste und Patienten und durch einen respektvollen Umgang miteinander. Durch ganzheitlich integrative Versorgung wird die Individualität und Identität der uns anvertrauten Menschen gewahrt. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Erhaltung, Begleitung und Förderung der Gesundheit und Selbständigkeit jedes Einzelnen. Im Rahmen der persönlichen Pflege erfahren Bewohner, Gäste und Patienten Zuwendung und Versorgung. Durch Einbeziehung der Angehörigen, Seelsorger, Betreuer und der ehrenamtlichen Helfer können zusätzliche Gesprächs- und Hilfsangebote ermöglicht werden – die Einbeziehung ist dabei ausdrücklich gewünscht. Durch medizinisches und pflegerisches Personal, ergänzt durch umfangreiche Kompetenz wie Physiotherapie, Diätassistenz, Sozialdienst, Seelsorge, Wirtschafts- und Verwaltungsdienst, bieten wir unseren Bewohnern, Gästen und Patienten eine zeitgemäße und erfolgreiche Behandlung und Beratung. Wir halten für unsere Aufgaben eine Ausstattung nach dem aktuellen Stand der Technik vor. Die Einbindung in unser Gemeinwesen und kurze Wege für Angehörige verhindern Einsamkeit und Anonymität.

Unsere Mitarbeiter, unser Team

Durch Offenheit, Ehrlichkeit und Kommunikationsbereitschaft bilden wir ein Team zum Wohl der Bewohner, Gäste und Patienten. Wir achten einander in unserer Persönlichkeit und sind bestrebt unserem christlichen Auftrag tätiger Nächstenliebe nachzukommen. Die Ausbildung und die Fort- und Weiterbildung qualifizieren uns und sorgen für ein hohes Maß an Fachkompetenz in unseren Einrichtungen. Berufsgruppenübergreifende Kommunikation bietet uns die Sicherheit die Bedürfnisse unserer Arbeit ständig zu überprüfen und die Arbeitsabläufe an die wachsenden Anforderungen anzupassen. Wir versuchen soweit als möglich auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Bewohner, Gäste und Patienten einzugehen. Wir helfen neuen Mitarbeitern und Auszubildenden bei der Integration in die Arbeitsprozesse und in das Team und geben ihnen die notwendige Hilfestellung zur Einarbeitung.

Qualifikation und Möglichkeiten

Die Stiftung Krankenhaus Maria – Hilf bietet ein breites Behandlungsspektrum. Die Überschaubarkeit und Durchlässigkeit in der Versorgung wird durch die unmittelbare Nähe der nebeneinander liegenden Einrichtungen geboten. Eine gute Vernetzung mit den niedergelassenen Ärzten unserer Region und Kooperationen mit anderen Gesundheitseinrichtungen ergänzen unser Versorgungsangebot.

Unsere Einrichtungen sind eingebettet in das Leben der Stadt und der Region. Die bleibende Nähe zu Angehörigen und ehrenamtlichen Helfern schafft eine persönliche Atmosphäre. Wir bieten eine Überleitung der uns anvertrauten Menschen zu anderen Versorgungsbereichen, wie der ambulanten Pflege zu Hause, Kurzzeit- und Langzeitpflege oder zu Rehabilitationskliniken. Unterstützt durch seelsorgerische Betreuung und psychosoziale Beratung, insbesondere in Grenzsituationen des Lebens, sehen wir uns als Begleiter unserer Bewohner, Gäste und Patienten und der ihnen Nahestehenden.

Eine optimale Ausstattung aller Einrichtungen sowie die Anwendung der aktuellen medizinischen und pflegerischen Standards gewährleisten eine hohe Versorgungsqualität.

Unsere leitenden Mitarbeiter

Unsere Führungskräfte haben Vorbildfunktion: Sie orientieren sich an den Grundwerten menschlicher Zusammenarbeit: Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Kritikfähigkeit. Nur so können unsere Mitarbeiter motiviert bleiben. Unter Beachtung dieser Grundwerte praktizieren wir in unseren Einrichtungen einen mitarbeiterorientierten Führungsstil. So schaffen wir Freiraum für jeden Einzelnen, Ideen einzubringen. Alle Mitarbeiter beteiligen sich daran, ihr Handeln am Leitbild der Stiftung auszurichten. Das Ziel ist die Stärkung der Qualifikation unserer Mitarbeiter. Wir wollen die Arbeitsplätze sichern und unseren Einrichtungen eine Zukunftsperspektive geben. Dazu trägt die Verpflichtung zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung und Qualitätssicherung bei.