Notfall

Kursangebote für Mütter, Väter und Kinder

Geburtsvorbereitungskurse

Jede Schwangerschaft und Geburt ist anders. Der Körper der Schwangeren stellt sich immer wieder neu auf die verschiedenen Phasen ein. Um die werdende Mutter während dieser spannenden Zeit zu unterstützen und sie optimal auf die Geburt und die Stillzeit vorzubereiten, bietet das Team der Hebammen am St. Agnes-Hospital spezielle Geburtsvorbereitungskurse an. Wichtige Elemente des Kurses sind: Schwangerschaftsgymnastik, aktive Entspannungsübungen, Atmungen unter der Geburt, Phasen der Geburt, Gebärhaltungen, Neugeborenenpflege und Stillen.

Die Kurse finden an sieben Abenden statt. Der ideale Kursbeginn liegt zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche. Es werden fortlaufend neue Kurse angeboten.

Im Hebammen-Team finden Sie die entsprechenden Ansprechpartnerinnen, die Sie direkt telefonisch kontaktieren können.

Aquafitness für Schwangere

Die Aquafitness für Schwangere ist die ideale Ergänzung zur Geburtsvorbereitung. Die Leichtigkeit im Wasser bietet dem Körper wunderbare Momente der Regeneration, wenn er zum Ende der Schwangerschaft mehr und mehr belastet wird. Wasser hat positive Auswirkungen auf den gesamten Körper. Besonders die „Schwerelosigkeit“ wird von Schwangeren als besonders angenehm empfunden. Dabei wird die Gebärmutter und das gesamte Gewebe sehr gut durchblutet. Wasser wirkt darüber hinaus entspannend und durch langsame und ruhige Bewegungen kann gezielt Stress vermindert werden. Nicht zuletzt beeinflusst das Schwimmen den Stoffwechsel und die Verdauung positiv. Die Bewegung im Wasser unterstützt das Bindegewebe und sorgt für Erleichterung bei schwangerschaftsbedingten Wassereinlagerungen.

Der vierteilige Kurs startet immer am 1. Mittwoch eines Monats um 20.00 Uhr. Tel.: 02871 20-2200

Hebammensprechstunde

In der Hebammensprechstunde können werdende Mütter ihre offenen Fragen und persönlichen Anliegen besprechen – egal, ob es sich um akute Beschwerden, Unsicherheiten und Ängste oder die Planung der Geburt und der Nachsorge handelt. Das Team der erfahrenen Hebammen weiß: Jede Schwangerschaft, jede Geburt ist anders. Und jede Frau hat ganz besondere Bedürfnisse in dieser ganz besonderen Situation.

Mo. bis Fr.: 9.30 – 12.00 Uhr (oder auch spontan)
Tel: 02871 20-2200 (Vorwahl auch aus Bocholt mitwählen!)

Achtsamkeitskurs

Die Schwangerschaft ist für viele Frauen eine Zeit voller Freude aber auch voller Zweifel und Angst vor den vielen Veränderungen, die bevor stehen. Angst vor Schmerzen während der Entbindung und den Veränderungen des Lebens, wenn das Kind erst einmal da ist. Die Achtsamkeit ist eine Methode, die weltweit an Interesse gewinnt. Achtsamkeit gewinnen bedeutet, in jedem Augenblick des Lebens „voll da zu sein“, um den Herausforderungen des Alltags begegnen zu können. Auch in der Schwangerschaft kann die Praxis der Achtsamkeit eine große Hilfe sein. Schritt für Schritt lernen die Teilnehmerinnen, wie sie sich durch Atemübungen, Meditation und Yoga entspannen und Schmerzen, Spannungen und Stress abbauen können, um für sich und ihr Kind „voll da zu sein“.

Jeden letzten Dienstag des Monats von 14.30 – 15.30 Uhr
Tel.: 02871 20-2961

Rückbildungsgymnastik

Nach der Geburt konzentrieren sich die meisten Frauen voll und ganz auf ihr Baby. Nach ein paar Wochen, wenn sich der Körper etwas erholt hat, sollten frischgebackene Mamas jedoch langsam mit der Rückbildungsgymnastik beginnen. Auch wenn viele Frauen nach der Geburt so schnell wie möglich ihre Fettpölsterchen loswerden wollen, geht es bei der Rückbildungsgymnastik in erster Linie darum, die Beckenbodenmuskulatur, die während Schwangerschaft und Geburt stark strapaziert und ausgedehnt wurde, zu reaktivieren. Der Beckenboden ist extrem wichtig und sollte unbedingt trainiert werden – ansonsten kann es zu Inkontinenz, Unterleibsschmerzen und Gebärmuttersenkung kommen.

Im Hebammen-Team finden Sie die entsprechenden Ansprechpartnerinnen, die Sie direkt telefonisch kontaktieren können.

 

Müttercafé

Im Gegensatz zu Stillgruppen hat das Müttercafé einen offenen Charakter. Es lädt unverbindlich zum Besuch ein. Das Müttercafé bietet Müttern einen Ort, an dem sie sich mit Gleichgesinnten treffen und austauschen können. Unter Leitung von Ursula Keßebohm, Kinderkrankenschwester und Stillberaterin, kann in angenehmer Atmosphäre Hilfestellung bei kleineren und größeren Problemen gegeben werden. Im Müttercafé unterhalten sich die Mütter nicht allein über das Stillen. Es werden auch andere Themen angesprochen wie zum Beispiel Schlafen, Schreien, Tragen oder die Einführung von Beikost. Herzlich eingeladen sind auch Frauen, die noch nicht entbunden haben, die sich aber bereits vor der Geburt mit anderen Müttern austauschen und sich über alles rund ums Baby informieren möchten.

Die genauen Termine für das Müttercafé in Bocholt und Rhede entnehmen Sie bitte der Rubrik KWML-Akademie / Veranstaltungen für Patienten.

Kontakt für Rückfragen:
Ursula Keßebohm
Praxis „Gute Bindung“
Tel.: 0176 / 63 23 22 41
Mo., Mi., Fr., von 8-12 Uhr
im St. Agnes-Hospital Bocholt unter
02872 / 20-1692

Babymassage

Die Babymassage ist eine besondere Art der liebevollen Berührung. Durch sie erfährt das Kind Entspannung und Ruhe. Es wird eine intensive Eltern-Kind-Beziehung aufgebaut. Mütter oder Väter erleben einen intensiven Kontakt zu ihrem Kind und lernen, Signale des Säuglings wahrzunehmen und zu erkennen. Zudem hilft die Babymassage bei vielen alltäglichen Problemen und Wehwehchen, wie Blähungen oder Schlafstörungen und fördert die Entwicklung, vor allem bei Frühgeborenen. In unserem Kurs erlernen Sie die „Kunst“ der Babymassage. Das Kind sollte bei Kursbeginn zwischen 8 und 16 Wochen alt sein. Mitzubringen sind bequeme Kleidung, Babysöckchen und ggf. Flaschennahrung für den Hunger zwischendurch.

Fortlaufend neue Kurse. Ein Kurs umfasst 5 Einheiten. Tel.: 02871 20-2200

Babyschwimmen

Wasserspaß für Säuglinge – im Vordergrund steht die Freude des Babys, sich frei im warmen Wasser zu bewegen. Eltern und Kinder genießen das gemeinsame Spielen und die intensive Beschäftigung miteinander. Babys bewegen sich in den ersten Monaten im Wasser wesentlich sicherer als auf dem Trockenen. Beim Babyschwimmen gelingen ihnen Bewegungen, zu denen sie sonst noch nicht fähig wären. Denn während ihre noch schwach entwickelten Muskeln und Gelenke an Land gegen die Schwerkraft ankämpfen müssen, verringert der Auftrieb im Wasser das Gewicht. Die erste Erkundung des eigenen Körpers fällt dadurch beim Babyschwimmen wesentlich leichter.

10 Kurseinheiten à 45 Minuten, fortlaufend neue Kurse. 

Elke Gesing, Tel.: 02872 949932
Elisabeth Roß, Tel.: 02871 7729

Chefarzt
Prof. Dr. med. Gregor Westhof

Sekretariat: Andrea Kramer

Tel.: 02871 20-2961
Fax: 02871 20-2725

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

gynaekologie@st-agnes-bocholt.de