Notfall

Fortbildungen für Ärzte und medizinisches Fachpersonal

Das Klinikum Westmünsterland bietet niedergelassenen Medizinern und medizinischem Fachpersonal  eine große Auswahl an medizinischen Fortbildungen. Hier finden Sie die einzelnen Angebote aus unterschiedlichen medizinischen Fachgebieten.

 

30.10.2019 13. Perinatalsymposium, Prof. Dr. Gregor Westhof, Hotel am Erzengel, Bocholt

30.10.2019 13. Perinatalsymposium, Prof. Dr. Gregor Westhof, Hotel am Erzengel, Bocholt

Wann? Mittwoch 30.10.2019, 17.00 bis 20.00 Uhr

Wo? Hotel am Erzengel, Münsterstraße 250, 46397 Bocholt

Was?

Die Schwangerenvorsorge gerät in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus medicolegaler Auseinandersetzungen. Besonders wichtig ist dabei die Frage, was darf eine Frauenärztin/ein Frauenarzt bei der sonographischen Diagnostik keinesfalls übersehen, was ist dem spezialisierten Pränataldiagnostiker vorbehalten. Ganz in unserer Nähe, in Dorsten, befasst sich Dr. von Ostrowski täglich mit diesen Fragen und wird Ihnen hierzu einen Überblick geben, natürlich auch typische Beispiele für die Praxis präsentieren.

Für die pädiatrische Seite postpartal, aber auch für Frauenärztinnen/Frauenärzte pränatal interessant ist das Thema Teratogene Infektionen in der Schwangerschaft, beispielsweise die CMW-Infektionen. Mit diesem Thema hat sich Prof. Meyer-Wittkopf intensiv beschäftigt und wird Ihnen dazu alle praxisrelevanten Informationen zukommen lassen.

Im Anschluss an die Vorträge laden wir Sie zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch beim Abendbuffet ein.

Programm

17:00 – 17:15 Uhr
Begrüßung und Moderation
Prof. Dr. med. Gregor Westhof
Chefarzt der Klinik Gynäkologie und Geburtshilfe
St. Agnes-Hospital Bocholt

17:15 – 18:00 Uhr
Was darf man beim Ultraschall-Screening gemäß Mutterschaftsvorsorgerichtlinien nicht übersehen? Was muss nur dem Experten auffallen?
Dr. med. Thomas von Ostrowski
Kinderwunsch Dorsten
Pränatalmedizin

18:00 – 18:45 Uhr
Teratogene Infektionen in der Schwangerschaft
Prof. Dr. Matthias Meyer-Wittkopf
Leitender Abteilungsarzt Pränataldiagnostik
Mathias-Spital Rheine

18:45 – 19:00 Uhr
Diskussion

ab 19:30 Uhr
Gemeinsames Abendessen

Die Veranstaltung ist integriert in den Qualitätszirkel der Kinder- und Jugendärzte im Kreis Borken. Weiterhin ist sie als Fortbildung für Hebammen genehmigt. Für diese Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

Um eine Anmeldung wird gebeten.
Sekretariat: Andrea Kramer
Tel.: 02871 20-2961
gynaekologie@st-agnes-bocholt.de

Druckansicht

06.11.2019 Rheumatologie interdisziplinär in Vreden, Dr. Michael Sarholz, Vreden

06.11.2019 Rheumatologie interdisziplinär in Vreden, Dr. Michael Sarholz, Vreden

Interstitielle Lungenerkrankungen, oft mit der Folge einer pulmonal-arteriellen Hypertonie, sind nicht selten Folge einer Organbeteiligung verschiedener rheumatischer Systemerkrankungen. Besonders häufig kommt dieses bei der systemischen Sklerose, den Antisynthetasesyndromen aber auch bei der rheumatoiden Arthritis vor. Differentialdiagnostik und Therapie stellen eine Herausforderung für die behandelnden Ärzte dar und erfordern eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Rheumatologen, Pneumologen, Kardiologen, Dermatologen, Internisten und Hausärzten.

Ich freue mich Ihnen dazu drei ausgewiesene Experten auf ihren Gebieten ankündigen zu dürfen. Herr PD Dr. Ehrchen, Leiter der Autoimmunsprechstunde der Dermatologischen Universitätsklinik in Münster, wird uns den aktuellen Stand zur systemischen Sklerose darstellen. Herr Dr. Wessendorf, Ltd. Oberarzt der Ruhrlandklinik in Essen, wird anschließend auf die Differentialdiagnose und die therapeutischen Möglichkeiten bei interstitiellen Lungenerkrankungen eingehen. Zum Abschluss wird uns Herr Dr. Dumitrescu, Leiter der PAH Ambulanz am Herzzentrum in Bad Oeynhausen, die aktuelle Diagnostik und Therapie der pulmonalen Hypertonie näher bringen.

Nach den Vorträgen wird genügend Zeit zur Diskussion sein. Dazu darf ich Ihnen auch den neuen Chefarzt der Klinik für Pneumologie in Stadtlohn Herrn Dr. Markus Wittenberg ankündigen, der mit uns diskutieren wird. Es besteht zudem im Anschluss an die Veranstaltung die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der neuen rheumatologischen Ambulanz zu besichtigen.

Herzlich lade ich Sie zu dieser erneuten interdisziplinären Fortbildung nach Vreden ein und freue mich auf einen anregenden kollegialen Austausch.

Programm

15:00 – 15:15 Uhr Registrierung
15:15 – 15:30 Uhr Begrüßung und Einführung, Dr. Michael Sarholz, Chefarzt der Klinik für Rheumatologie, St. Marien-Hospital Vreden
15:30 – 16:00 Uhr Systemische Sklerose, PD Dr. med. Dr. rer. nat. Jan Ehrchen, Leiter Autoimmunsprechstunde, Dermatologische Universitätsklinik, WWU Münster
16:00 – 16:30 Uhr Interstitielle Lungenerkrankungen (ILD) bei rheumatischen Systemerkrankungen, Dr. Thomas E. Wessendorf, Ltd. Oberarzt, Klinik für Pneumonologie, Ruhrlandklinik, Universitätsmedizin Essen
16:30 – 17:00 Uhr Pulmonalarterielle Hypertonie (PAH) – Diagnostik und Therapie, Dr. Daniel Dumitrescu, Leiter PAH-Ambulanz, Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie/Angiologie, Herz- und Diabeteszentrum NRW, Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
17:00 – 17:30 Uhr Diskussion
ab 17:30 Uhr Interkollegialer Austausch und Imbiss

Veranstaltungsort

Rheumatologische Ambulanz
Treffpunkt St. Marien-Hospital Vreden
An´t Lindeken 100, 48691 Vreden

Druckansicht

09.11.2019 17. Borkener Neurologen Herbsttagung, Dr. Rudolf Kley, Kapitelshaus

09.11.2019 17. Borkener Neurologen Herbsttagung, Dr. Rudolf Kley, Kapitelshaus

Die Neurologie ist inzwischen ein wesentlicher und facettenreicher Teil der medizinischen Versorgung, auch im Notfallbereich, geworden. Im Rahmen unserer 17. Herbsttagung der Borkener Neurologie beleuchten erneut hochkarätige Referenten verschiedene Bereiche des breiten Spektrums neurologischer Erkrankungen und stellen Ihnen Pathophysiologie, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten auch aus interdisziplinärer Sicht vor. Ein weiteres für behandelnde Ärzte und betroffene Patienten sehr relevantes Thema sind dieses Jahr verkehrsmedizinische Aspekte in der Neurologie, z.B. die neuen Empfehlungen zur Dauer der Fahruntüchtigkeit nach einem Schlaganfall.

Ich hoffe, dass das interessante und praxisnahe Programm auch Sie anspricht und würde mich über Ihre Teilnahme und einen regen Gedankenaustausch sehr freuen!

Ihr Chefarzt Dr. R. Kley
und das Team der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie mit Stroke Unit
St. Marien-Hospital Borken

Programm

10:00 Uhr Begrüßung Dr. med. R. Kley Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie mit Stroke Unit St. Marien-Hospital Borken, Klinikum Westmünsterland
10:05 Uhr Das neue Gesicht der Multiplen Sklerose Prof. Dr. med. M. Haupts Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Fachklinik für Neurologie, Alexianer Augustahospital Anholt
10:35 Uhr Differentialdiagnose des Morbus Parkinson Dr. med. J. Grosch Oberarzt der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie mit Stroke Unit, St. Marien-Hospital Borken GmbH, Klinikum Westmünsterland
11:05 Uhr Verkehrsmedizinische Aspekte in der Neurologie PD Dr. med. O. Höffken Oberarzt der Neurologischen Universitäts- und Poliklinik, BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum
11:50 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung
12:30 Uhr Sekundärprävention des Schlaganfalls: Was ist relevant Dr. med. M. Kitzrow Chefarzt der Klinik für Neurologie, Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal
13:00 Uhr Neurogene Dysphagie und Neurodiätetik Prof. Dr. med. T. Schmidt-Wilcke Chefarzt der Klinik für Neurologie II, St. Mauritius Therapieklinik Meerbusch
13:30 Uhr Update zur Therapie neuromuskulärer Erkrankungen Prof. Dr. med. M. Vorgerd Leitender Oberarzt der Neurologischen Universitäts- und Poliklinik, BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum
14:00 Uhr Schlusswort Dr. med. R. Kley Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie mit Stroke Unit St. Marien-Hospital Borken, Klinikum Westmünsterland

Veranstaltungsdetails

Fortbildung für Ärzte und medizinisches Fachpersonal
Samstag, 09.11.2019
10.00 bis 14.30 Uhr
Kapitelshaus Borken
Remigiusstraße 18, 46325 Borken

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die  Veranstaltung ist im Rahmen der ärztlichen Fortbildung durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifiziert.

Druckansicht

20.11.2019 1. Schmerzmedizinische Fortbildung in Borken – Schmerz ist nicht gleich Schmerz, Dr. Alexander Brock, Kapitelshaus

20.11.2019 1. Schmerzmedizinische Fortbildung in Borken – Schmerz ist nicht gleich Schmerz, Dr. Alexander Brock, Kapitelshaus

Es ist wieder soweit – die Fortbildungsreihe „To go“ geht weiter. „To go“, das ist eine prägnante internistische / interdisziplinäre Fortbildung, direkt zum Mitnehmen!

Diesmal beschäftigen wir uns mit einem Themenbereich, der sowohl Klinikärzte als auch niedergelassene Ärzte tagtäglich begleitet und oft auch eine Herausforderung ist: Der Patient mit Schmerzen.

Ich habe für die Reihe wieder zwei hervorragende Dozenten gewinnen können.

Den ersten Themenblock bestreitet Herr Dr. med. Hottelet und vermittelt uns allen die Grundlagen der Diagnostik und Therapie von Schmerzen. Nach einer kurzen Pause wird uns dann Herr Schutter direkt mit in die Praxis der Schmerztherapie nehmen. Ich bin überzeugt davon, dass sich die zwei Stunden über das Thema “Schmerz“ für jeden lohnen.

Ich freue mich auf eine interessante, praxisnahe Veranstaltung und bin neben den beiden Vorträgen auch auf eine angeregte Diskussionen gespannt.

Dr. med. Alexander Brock
Chefarzt Innere Medizin / Gastroenterologie
St. Marien-Hospital Borken

Programm

17:00 – 17:05 Uhr
Begrüßung
Dr. med. Alexander Brock
Chefarzt der Klinik für Innere Medizin
Klinikum Westmünsterland
St. Marien-Hospital Borken

17:05 – 17:50 Uhr
Schmerz ist nicht gleich Schmerz – Grundlagen der Diagnostik und Therapie
Dr. med. Fabian Hottelet
Chefarzt der Anästhesiologie und Intensivmedizin
Klinikum Westmünsterland
St. Marien-Hospital Borken

17:50 – 18:05 Uhr
Pause

18:05 – 18:50 Uhr
Mechanismen-orientierte Schmerztherapie – wovon profitieren Patienten?
Ulf Schutter
Facharzt für Allgemeinmedizin und Anaesthesiologie
Spezielle Schmerztherapie
Facharztzentrum am Marienhospital
Leitender Arzt
Multimodale Schmerztherapie
am Marienhospital Marl

19:50 – 19:00 Uhr
Abschlussdiskussion 

Veranstaltungsdetails

Mittwoch, 20.11.2019
von 17:00 – 19:00 Uhr
Kapitelshaus Borken
Remigiusstraße 18, 46325 Borken

Druckansicht

01.02.2020 Spezialkurs Interventionsradiologie für Ärzte, die bei Interventionen ionisierende Strahlen einsetzen

01.02.2020 Spezialkurs Interventionsradiologie für Ärzte, die bei Interventionen ionisierende Strahlen einsetzen

Zielgruppe:   Ärzte im Klinikum Westmünsterland, die bei Interventionen ionisierende Strahlen einsetzen

Programm:  Spezialkurs Interventionsradiologie

Die Fachkunde Interventionsradiologie setzt sich zusammen aus dem 8stündigen Spezialkurs Interventionsradiologie und entsprechenden Sachkundenachweisen. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Kurs, ist die Teilnahme am 20stündigen Spezialkurs nach der RöV.

Termin:         01.02.2020, 09:00 – 16:30 Uhr                       

Ort:                 Raum 2 und Raum 3 der Zentralschule für Gesundheitsberufe am St. Agnes-Hospital Bocholt

                        Louis-Pasteur-Ring 83

46397 Bocholt

Anmeldung:   Informationen und Anmeldung bei Martina Gemünd-Gericks, Tel.: 02561/99-1782 oder ibf@kwml.de

Veranstalter: Firma B. S. Schröder, Beratung und Logistik im Strahlenschutz 

Gebühren:   Für Externe 290.00 €

Für Mitarbeiter des Klinikums Westmünsterland ist dieser Kurs kostenfrei!

Druckansicht

14. – 15.02.2020 Kurs zur Aktualisierung der Kenntnisse und Fachkunde im Strahlenschutz; Kombikurs nach RöV und StrlSchV oder nur nach RöV

14. – 15.02.2020 Kurs zur Aktualisierung der Kenntnisse und Fachkunde im Strahlenschutz; Kombikurs nach RöV und StrlSchV oder nur nach RöV

Die Röntgenverordnung als Umsetzung der Richtlinien 96/29 und 97/43 Euratom fordern eine Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach fünf Jahren. Wegen der großen Nachfrage nach entsprechenden Seminaren bieten wir auch im Jahr 2020 diesen Kombi-Kurs im Klinikum Westmünsterland an.

 

Zielgruppe:   Ärzte, MPE, Medizinisches Fachpersonal mit Kenntnissen und Fachkunde im Strahlenschutz

Programm:  Kurs zur Aktualisierung der Kenntnisse und Fachkunde im Strahlenschutz
Kombikurs nach RöV und StrlSchV oder nur nach RöV

Die Röntgenverordnung als Umsetzung der Richtlinien 96/29 und 97/43 Euratom fordern eine Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach fünf Jahren.
Wegen der großen Nachfrage nach entsprechenden Seminaren bieten wir auch im Jahr 2020 entsprechende Kurse im Klinikum Westmünsterland an.

Termin:   15.02.2020, 09:00 – 16:45 Uhr
Wenn StrlSchV erforderlich (z.B. NUK, MTRA) zusätzlich:
14.02.2020, 16:15 – 19:45 Uhr

Ort: St. Agnes-Hospital Bocholt; (Raumangabe folgt)

Anmeldung: Informationen und Anmeldung bei Martina Gemünd-Gericks, Tel.: 02561/99-1782 oder ibf@kwml.de

Bemerkung: Für Mitarbeiter, die ausschließlich Kenntnisse oder die Fachkunde nach der RöV besitzen, reicht die Teilnahme am 15.02.2020 aus.

Veranstalter: Firma B. S. Schröder, Beratung und Logistik im Strahlenschutz

Gebühren: Für Externe 150 € gem. RöV (nur am 15.02.2020) ; 190€ gem. RöV und StrlSchV (beide Tage)
Für Mitarbeiter des Klinikums Westmünsterland ist dieser Kurs kostenfrei!

Druckansicht

25. – 27.06.2020 26stündiger Grundkurs mit integrierter theoretischer Einführung für Ärzte zum Erwerb der Fachkunde

25. – 27.06.2020 26stündiger Grundkurs mit integrierter theoretischer Einführung für Ärzte zum Erwerb der Fachkunde

Zielgruppe:  Ärzte in den Einrichtungen des Klinikums Westmünsterland

Programm:  26stündiger Grundkurs mit integrierter theoretischer Einführung für Ärzte zum Erwerb der Fachkunde (nach StrlSchV vom 29.11.2018) 

Referenten:  Institut B. S. Schröder

Termin:         25.06.2020 – 27.06.2020

Zeiten:           25.06.2020: 14:00 Uhr – 20:30 Uhr
26.06.2020: 14:00 Uhr – 20:45 Uhr
27.06.2020: 09:00 Uhr – 17:30 Uhr                       

Ort:                St. Agnes-Hospital Bocholt (Raumangabe folgt)

Anmeldung:  Martina Gemünd-Gericks, Tel.: 02561/99-1782, ibf@kwml.de oder online: www.klinikum-westmuensterland.de

Bemerkung: Pflichtfortbildung für Ärzte ohne Grundkurs im KWML.

Fortbildungspunkte für Ärzte werden bei der ÄKWL beantragt.

Bitte denken Sie an Ihren Barcode-Aufkleber.

Druckansicht

03. – 05.09.2020 Spezialkurs für Ärzte über den Strahlenschutz in der Diagnostik mit Röntgenstrahlen

03. – 05.09.2020 Spezialkurs für Ärzte über den Strahlenschutz in der Diagnostik mit Röntgenstrahlen

Zielgruppe:  Ärzte in den Einrichtungen des Klinikums Westmünsterland

Programm:  Spezialkurs für Ärzte über den Strahlenschutz in der Diagnostik mit Röntgenstrahlen (nach der StrlSchV vom 29.11.2018) 

Referenten:  Institut B. S. Schröder

Termin:         03.09.2020 – 05.09.2020

Zeiten:           03.09.2020: 15:00 Uhr – 19:30 Uhr
04.09.2020: 15:00 Uhr – 20:00 Uhr
05.09.2020: 09:00 Uhr – 17:15 Uhr                       

Ort:                 St. Agnes-Hospital Bocholt (Raumangabe folgt)

Anmeldung:  Martina Gemünd-Gericks, Tel.: 02561/99-1782, ibf@kwml.de oder online: www.klinikum-westmuensterland.de

Bemerkung: Pflichtfortbildung für Ärzte im KWML (nach dem Grundkurs) zur Erlangung der Fachkunde.

Fortbildungspunkte für Ärzte werden bei der ÄKWL beantragt.

Bitte denken Sie an Ihren Barcode-Aufkleber.

Druckansicht