Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Proktologie

Vom Routineeingriff bis zur komplexen Operation

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Proktologie  kümmert sich um die Betreuung und die operative Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Bauchorgane.

Hierzu zählen die Organe des gesamten Verdauungstraktes einschließlich der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarmes, des Enddarmes, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Milz. Die operative Behandlung der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse gehört ebenso zum Leistungsspektrum wie die Behandlung von Leistenbrüchen.

Ihr Kontakt zur Fachabteilung

Unser Sekretariat der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Proktologie ist gerne für Sie da. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns oder holen Sie Informationen zu Ihrer Behandlung ein! 

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Proktologie

Chefarzt Dr. Moritz Meyer

St. Marien-Krankenhaus Ahaus-Vreden
Wüllener Straße, 48683 Ahaus

Sekretariat: Meike Büttelbrock
02561 99-1009

E-Mail
 

 

Unsere Leistungen für unsere Patienten

Die Allgemein- und Viszeralchirurgie umfasst die operative Behandlung sämtlicher Bauchorgane. Hierzu zählen die Speiseröhre, der Magen, der Dünn- und Dickdarm, der Enddarm, die Leber, die Milz und die Bauchspeicheldrüse.

Bei tumorbedingten Erkrankungen arbeitet die Abteilung in enger Kooperation mit Gastroenterologen, Onkologen, Strahlentherapeuten und den Hausärzten.

Operationen an Schilddrüse und Nebenschilddrüsen gehören ebenso wie die Versorgung sämtlicher Bruchformen (Leistenbruch, Nabelbruch, Zwerchfellbruch, Narbenbruch etc.) zum Spektrum unserer Abteilung. Viele dieser Operationen werden endoskopisch, d.h. minimal-invasiv („Schlüssellochoperation“) ausgeführt. Die Proktologie (Behandlung des End- und Mastdarms und des Analkanals) ist ein weiterer Schwerpunkt der chirurgischen Fachabteilung. Es werden die gängigen Verfahren zur Behandlung sämtlicher Erkrankungen, beispielsweise Hämorrhoiden, Fissuren, Abszesse und Fisteln, praktiziert.

    • Operationen am gesamten Magen-Darm-Trakt bei gutartigen wie bösartigen Erkrankungen nach den Leitlinien der chirurgischen Fachgesellschaften
    • Bauchwandhenrien, auch komplexe Operationen mit Bauchwandersatz
    • Schilddrüsen-Operationen mit Neuromonitoring
    • Operationen an den Gallensystemen, insbesondere Gallenblasenentfernungen
    • Versorgung aller Bauchdeckenbrüche, insbesondere Leistenbrüche u. a. auch minimal-invasiv
    • Operationen an der Leber
    • Operationen an der Bauchspeicheldrüse bei gut- und bösartigen Veränderungen
    • sämtliche proktologische Eingriffe
    • Implantationen von Port-Systemen
    • Implantationen von Herzschrittmachern der jüngsten Generation
    • Venenchirurgie
    • Krampfaderoperationen

    Unsere Ahauser Klinik im Kurzportrait

    Chefarzt Dr. Moritz Meyer gibt im folgenden Video einen kurzen Einblick in das Leistungsspektrum der Klinik für Allgmein- und Viszeralchirurgie des St. Marien-Krankenhauses Ahaus. 

    Dieser Inhalt ist nur sichtbar, wenn der Besucher dem Cookie Typ Vimeo zugestimmt hat.

    Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie

    Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Marien-Krankenhaus Ahaus wurde ausgezeichnet mit dem Siegel für qualitätsgesicherte Hernienchirurgie der Deutschen Hernien Gesellschaft

    Kompetenzzentrum Hernienchirurgie

    Mit rund 250.000 Hernienoperationen, die deutschlandweit pro Jahr durchgeführt werden, gehört die Behandlung von Eingeweidebrüchen zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen. Damit sich Patienten bei Nabel-, Bauchwand- oder auch Leistenbrüchen in den besten Händen wissen, hat die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) das St. Marien-Krankenhaus Ahaus als Hernienzentren mit besonderer Behandlungsqualität ausgezeichnet. 

    Zweitmeinung: Gallenblasenentfernung

    Vor einer geplanten Entfernung der Gallenblase haben gesetzlich Versicherte Anspruch auf eine ärztliche Zweitmeinung. Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Marien-Krankenhaus Ahaus ist hierfür offiziell zugelassen. 

    Zertifiziertes Darmzentrum

    Die Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert bescheinigt, dass das Darmzentrum Ahaus die durch die Deutsche Krebsgesellschaft festgelegten Qualitätskriterien erfüllt. Das Darmzentrum Ahaus erhält daher die Auszeichnung Darmzentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.

    Darmzentrum Ahaus

    Eingriffe durch das "Schlüsselloch"

    Nahezu alle Operationen werden heute minimalinvasiv mit einem 3D-System durchgeführt. Diese Operationsmethode erspart dem Patienten einen großen Schnitt und verringert damit Schmerzen und Beschwerden nach der Operation. Besonders die folgenden Eingriffe erfolgen bei uns mit minimal-invasiver Operationstechnik:

    • Laparoskopische Darmteilentfernung bei gutartigen Veränderungen, sowie bei kleineren, begrenzten, bösartigen Veränderungen
    • Laparoskopische Gallenblasenentfernung
    • Versorgung von Leisten-, Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen
    • Laparoskopische Wurmfortsatzentfernung (Blinddarm-Operation)
    • Laparoskopische Verwachsungslösung
    • Laparoskopische Milzentfernung
    • Behandlung von Refluxerkrankungen

    Neuromonitoring: Schilddrüsenchirurgie und Nebenschilddrüsenchirurgie

    Verletzungen der Stimmbandnerven stellen ein Hauptrisiko bei diesen Operationen dar. Während der OP wird daher der Stimmbandnerv im St. Marien-Krankenhaus Ahaus regelmäßig dargestellt. Als zusätzliche Hilfestellung bietet sich das sogenannte Neuromonitoring an.

    Mit Hilfe einer Sonde kann der Nerv noch in der Operation auf seine Funktion hin überprüft werden. Das Neuromonitoring entspricht der modernen Anforderung an Qualitätssicherung und Dokumentation in der Chirurgie. Operationen an den Nebenschilddrüsen stellen eine besondere Herausforderung dar. Dies betrifft in erster Linie das Auffinden der erkrankten Drüse. Diese sind in der Regel nur wenige Millimeter groß. Mit einem in nur einigen Krankenhäusern verfügbaren chemischen Schnelltest kann der Erfolg des Eingriffes bei uns unmittelbar gemessen werden. Damit lassen sich oft schwierige Wiederholungseingriffe vermeiden.

    Operationen von Bauchwand- und Leistenbrüche

    Im Hernienzentrum Ahaus kümmert sich ein kompetentes Team aus erfahrenen Chirurgen und gut ausgebildeten Pflegekräften speziell um die Behandlung von Leisten- und Bauchwandbrüchen (“Hernien”).

    Neben der Zahl der durchgeführten Operationen spielt für die Anerkennung als Hernienzentrum vor allem die Qualität der Behandlung eine entscheidende Rolle, hierzu zählen unter anderem eine geringe Anzahl an Komplikationen im Rahmen des Eingriffs, eine hohe Rate der langfristigen Heilung und eine Schmerzfreiheit nach der Operation.

    Im Hernienzentrum Ahaus können auch kompliziertere und größere Brüche sicher behandelt werden. Auf eine erfolgreiche Weit- und Fortbildung der behandelnden Mediziner wird großen Wert gelegt.

    Unser Team

    Das Team der Allgemein- und Viszeralchirurgie besteht aus einer Vielzahl erfahrener Mediziner und Pflegekräfte. Stellvertretend für die tätigen Mediziner der Klinik finden die Patienten hier einen Überblick über den Chefarzt und die behandelnden Oberärzte.

    Chefarzt

    Dr. Moritz Meyer

    Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie
    Zusatzbezeichnung: Spezielle Viszeralchirurgie 
     

    Leitender Oberarzt

    Dr. Ciprian Zaharia

    Facharzt für Viszeralchirurgie
    Zusatzbezeichnung: Spezielle Viszeralchirurgie 

    Oberärztin

    Ann Frederix

    Fachärztin für Viszeralchirurgie

    Oberärztin

    Dr. Marion Vogtt

    Fachärztin für Viszeralchirurgie
    Zusatzbezeichnung: Spezielle Viszeralchirurgie